Kommt Erkältung von Kälte?

„Zieh dich warm an, sonst wirst du noch krank!“ Wenn man so etwas oder ähnliches hört, kommt man nicht schwer zu der weit verbreiteten Meinung, dass eine Erkältung direkt von Kälte kommt. Aber ist das wirklich so, oder entstehen Erkältungen ganz anders?

Wenn man das Wort Erkältung schon hört, wird man schon fast dazu gezwungen zu glauben, dass Kälte der einzige Grund für Erkältungen ist. In Wirklichkeit ist Kälte aber nur ein Faktor von vielen, der Erkältungen fördert aber letztendlich nicht verursacht.

Wieso gibt es mehr Erkältungen im Winter?

Erkältungen werden vor allem durch Viren und ein geschwächtes Immunsystem verursacht. Es ist also auch gut möglich, dass man sich im Sommer erkältet. Allerdings bieten die kalten Wintermonate eine bessere Grundlage für eine Erkältung – und das liegt nicht nur an der Kälte. Eines der größten Winterprobleme ist, dass sich viele Menschen seltener an die frische Luft kommen und viel heizen. Durch die trockene Heizungsluft können sich Viren perfekt fortpflanzen und wenn man dazu noch selten lüftet, stauen sich die Bakterien aller im Raum gewesenen Menschen. Außerdem trocknet die Heizungsluft die Schleimhäute aus, so dass diese gegen Viren nicht mehr so effektiv ankämpfen können.

Doch auch Kälte hat ihren Beitrag zur Erkältung, denn sobald wir richtig frieren, wird das Immunsystem geschwächt und kann nicht mehr so gut vor Erkältungen schützen. Des weiteren kann durch die kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufgenommen werden, so dass die Schleimhäute wieder leiden müssen.

Damit zeigt sich, dass Kälte zwar nicht der alleinige Hauptgrund für eine Erkältung ist, aber dennoch die wirklichen Ursachen fördert.

Fit durch den Winter

Um den auch die kalte Jahreszeit ohne Erkältungen durch zu stehen, sollte man also keine Angst vor der frischen Luft haben. Versuchen Sie möglichst viel Zeit draußen zu verbringen, wobei warme Kleidung natürlich ein Muss ist! Bei längeren Aufenthalten in Räumen sollten Sie mindestens alle 2 bis 3 Stunden kurz durchlüften. Und wenn es selbst trotz warmer Kleidung zu einer Unterkühlung kommt, hilft ein warmer Tee und ein heißes Fußbad perfekt zum Aufwärmen.

Werbung
Mediziner

Comments (1)

  1. Igor sagt:

    Ein guter Post. Danke.

    Ich glaube, zu diesem Thema gibt es unendlich viele Meinungen, oder ? 🙂 Zum Beispiel mich interessierte schon immer, wieso kalte Füße, lassen einen an einer Erkältung leiden? Ich meine, bis das kalte Blut aus den Füßen nach Oben kommt, wird es ja längst warm.. Oder ist da wieder ein mega-komplexes Interaktionsspielchen von 1000 Faktoren ?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.