An sonnigen Wintertagen an die Sonnenbrille denken

Berlin (dpa/tmn) – Nässe, Nebel, Eis – all das reflektiert Sonnenlicht. Deshalb sollte man auch an sonnigen Wintertagen eine Sonnenbrille tragen. Sie verhindert, dass die Augen bleibenden Schaden nehmen, erklärt das Kuratorium Gutes Sehen.

Sind die Augen dagegen ungeschützt, drohen ein Sonnenbrand oder Entzündungen der Hornhaut und Bindehaut. Auch Schäden an der Netzhaut können die Folge sein, wenn die Augen UV-Strahlung ungefiltert ausgesetzt sind.

Eine geeignete Sonnenbrille erkennt man am CE-Zeichen. Ideal ist dem Kuratorium zufolge ein UV-Schutz von 380 bis 400 Nanometern. Gegen die Blendung dagegen helfen möglichst dunkel getönte Gläser.

Fotocredits: Oliver Berg

Mediziner