Vitamin B12 Mangel

Unser Körper ist auf die Zufuhr von Vitaminen angewiesen, so auch auf das Vitamin B12. Vitamin B12 ist hauptsächlich in tierischen Produkten vorzufinden und sollte fester Bestanfteil einer ausgewogenen Ernährung sein.

In welchen Lebensmitteln kommt Vitamin B12 vor?

Vitamin B12 ist den wasserlöslichen Vitaminen zuzuordnen. Es ist in Lebensmitteln wie Fleisch, Eiern, sowie Milch vorzufinden und wird  in der menschlichen Leber gespeichert. Der Tagesbedarf an Vitamin B12 liegt bei 0,003mg, da der Körper jedoch einen Vorrat an Vitamin B12 in der Leber angesammelt hat, können Menschen mehrere Jahre ohne die Zufuhr dieses Vitamins leben.

Vitamin B12 – Funktion

Vitamin B12 ist ein für den Menschen lebensnotwendiges Vitamin, denn ist an vielen chemischen Prozessen unseres Körpers beteiligt. So ist es zum Beispiel enorm wichtig für die Bildung der roten Blutkörperchen, die Zellneubildung, den Bau der Erbmasse und vieles mehr. Die Folgen eines Vitaminmangels sind dementsprechend verheerend. Betroffene leiden unter Stimmungsschwankungen, Kreislaufschwierigkeiten, Gedächtnisschwäche und  vielen anderen Symptomen. Ein Vitamin B12 Mangel senkt somit erheblich die Lebensqualität und macht Patienten anfällig für Krankheiten.

Der Mangel an Vitamin B12 kommt nur selten vor, da bei den meisten Menschen Fleisch, Fisch und Eier zum festen Ernährungsbestandteil gehören. Liegt ein Vitamin B12 Mangel trotz einer gesunden, ausgewogenen Ernährung vor, kann die an einer Magen- , beziehungsweise Darmkrankheit liegen, denn das Vitamin wird auf direktem Weg durch die Magenschleimhaut aufgenommen. Des Weiteren könnte auch eine Erkrankung der Leber den Mangel verursachen.

Hier gibt es noch weitere, detailliertere Informationen…

Author: Mediziner