Ungetrübter Sonnengenuss am Strand

Frau am StrandFür viele Deutsche ist Badeurlaub immer noch der absolute Favorit. Sonne, Strand und Meer bieten in besonderem Maße Erholung vom Alltag. Da schon wenige, intensive Sonnenbäder im Jahr die Haut schädigen und zu Spätfolgen führen können, sollte gerade im Urlaub auf guten Sonnenschutz geachtet werden. Gleichmäßige Bräune und gesunde Haut sind dank moderner Sonnencremes kein Widerspruch mehr.

Welche Sonnenschutzmittel gibt es?

UVA und UVB Strahlen sind für schmerzhaften Sonnenbrand, Irritationen und Lichtalterung verantwortlich. Alle Sonnenschutzmittel sind deshalb darauf ausgerichtet, schädliche Strahlen von der Haut fernzuhalten. Klassisches Sonnenschutzmittel ist die Creme, die für viele Hauttypen geeignet ist. Allerdings werden in ihr oft Emulgatoren und Duft- und Parfümstoffe verarbeitet. Diese führen zu der als „Mallorca-Akne“ bekannten Sonnenallergie, die besonders oft im Urlaub auftritt. Wer zu dieser Hautirritation neigt, weicht also besser auf Sonnengel aus. In den letzten Jahren werden vermehrt Sonnensprays angeboten. Diese lassen sich leichter und gleichmäßiger auftragen. Sonnenöl ist zwar immer noch im Handel erhältlich, sollte aber nur von stark vorgebräunten Personen benutzt werden. Öle bieten nahezu keinen Schutz vor schädlichen Strahlen. Hotels in Strandnähe findet man auf www.ab-in-den-urlaub.de.

Regelmäßiges und richtiges cremen erhält den Sonnenschutz

Schon zu Hause sollten Sie darauf achten, den richtigen Lichtschutzfaktor für den geplanten Urlaub auszuwählen. Am Strand oder im Gebirge ist die Strahlung viel intensiver als am heimischen Baggersee. Entsprechen höher sollten Sie den Schutzfaktor wählen. Dennoch empfehlen Hautärzte, schon nach rund zwei Dritteln der maximalen Schutzzeit den Schatten aufzusuchen. Vergessen Sie deshalb am Strand den Sonnenschirm nicht.
Mindestens 10 Minuten vor dem Sonnenbad sollten Sie den Sonnenschutz auftragen, damit das Produkt gut in die Haut einziehen kann. Vergessen Sie am Strand nicht, nach jedem Bad nach zu cremen. Nur so können Sie den Lichtschutz der Creme erhalten und Sonnenbrand verhindern.

Ungetrübter Sonnengenuss

Mit einem Sonnenschutzmittel, das über einen auf Ihren Hauttyp abgestimmten Lichtschutzfaktor verfügt, können Sie auch im Urlaub die Sonne ungestört genießen. Hier finden Sie mehr Informationen zum Sonnenschutz und Vorbeugung. Achten Sie dabei auf das richtige Produkt, falls Sie in der Vergangenheit schon einmal eine Sonnenallergie hatten.

Bild: Jonas Glaubitz – Fotolia

Mediziner