Stevia – Was taugt der neue Zuckerersatz?

Stevia als ZuckerersatzAls eine Alternative zum haushaltsüblichen Zucker kann man den neuen Zusatzstoff Stevia bzw. Steviosid problemlos verwenden. Eigentlich stammt dieser süßende Wirkstoff aus einer Pflanze, die schon von den Indianern für die Süßung von Lebensmitteln verwendet wurde. Daher wohl auch der Name Indianisches Süßkraut. Die Pflanze an sich ähnelt einer Petersilienpflanze und wirkt recht unscheinbar. Man kann sie heutzutage auch schon in Baumärkten erhalten und merkt schon beim Reiben und Schmecken der Blätter die enorme Süßkraft dieser Pflanze.

Unterschiedliche Stevia-Produkte im Handel

Es werden sehr viele unterschiedliche Darreichungsformen für diesen natürlichen Zuckerersatz angeboten. Beliebt sind vor allem Tabletten oder Tabs, da man sie ganz einfach dosieren kann. Unterschiedliche Verpackungsgrößen und Konzentrationen an Steviosid kann man online erhalten und sich so für jeden Verwendungszweck die passende Verpackungsgröße bestellen.

Der große Vorteil von Stevia gegenüber Zucker

Die hundert- bis tausendfach höhere Süßkraft der Stevia-Pflanze und des daraus gewonnenen Steviosids sorgen für die häufige Benutzung und die große Beliebtheit dieses Zuckerersatzstoffes. Außerdem spricht für diese Zucker-Alternative, dass man nahezu keine Kalorienbelastung oder ein Ansteigen des Blutzuckerspiegels beim Verzehr feststellen kann. Somit ist dieses Nahrungsergänzungsmittel ideal für Diabetiker und eignet sich für die Zubereitung von allerlei Speisen. Der Geschmack erinnert ein wenig an Süßholz-Produkte, an den man sich schnell gewöhnt.

Vielseitige Einsatzgebiete und einfache Anwendung

Für kalorienbewusste Menschen und für Diabetiker ist Steviosid die optimale Alternative zu künstlich hergestelltem Süßstoff. Die Dosierung fällt nicht schwer und man kann mit nur einem Tab mehrere Liter Flüssigkeit süßen. Man kann dieses Stevia-Tabs aber auch für die Zubereitung von Mehlspeisen oder auch zum Backen verwenden. Man darf nur nicht vergessen, dass man die Menge des verwendeten Süßungsmittels gering dosiert. Aber selbst hierfür findet man online oder auch in Rezeptbüchern reichlich Anregung und detaillierte Zubereitungsanleitungen. Selbstverständlich auch online bei steviatabs.org.

Bild: PhotoSG – Fotolia

Mediziner