Schönheitsoperation: Definition und Arten

Arten von SchönheitsoperationenUnter einer Schönheitsoperation versteht der Volksmund eine Veränderung körperlicher Merkmale oder Charakteristiken durch die Plastische Chirurgie. Artverwandt ist sie mit der rekonstruktiven Chirurgie, welche sich beispielsweise damit beschäftigt, dem Patienten nach einem Unfall wieder zu Körperfunktionen oder der Wiederherstellung eines normalen Erscheinungsbildes zu verhelfen. In beiden Fällen wird an einem Menschen etwas unter der Zuhilfenahme von Skalpellen, Lasern, Fräsen oder Füllmaterialien verändert. Bei den Schönheitsoperationen ist es in der Regel so, dass ein Patient oder eine Patientin mit dem existenten Erscheinungsbild unzufrieden ist und es anstrebt schöner, jünger oder besser auszusehen.

Verschiedene Arten von Schönheitsoperationen

Das äußerst facettenreiche Spektrum einer möglichen Schönheitsoperation kann hier aus
Platzgründen nur kurz angerissen werden. Häufig sind Teile des Gesichtes betroffen, aber auch primäre Geschlechtsmerkmale, sekundäre Geschlechtsmerkmale und im Besonderen auch das größte menschliche Organ, nämlich die Haut. Oftmals liegen die Gründe in altersbedingten Begleiterscheinungen, unerwünschten Falten oder einer zu großen oder zu schiefen Nase.

Gesichtskonturen können mit Hilfe einer Schönheitsoperation und durch Plastische Chirurgie einem Wunschaussehen näher gebracht werden. Eine weibliche Brust kann vergrößert, gestrafft oder verkleinert werden. Implantate lassen hängende Pobacken, schlaffe Brüste oder eingefallene Wangen wieder in einem wünschenswerteren Zustand erscheinen.

Sprechen Sie mit einem guten Arzt

Die Plastische Chirurgie unterscheidet eine stationäre Schönheitsoperation von einer ambulanten und der so genannten „minimal invasiven Schönheitsoperation“. Bei Letzterer kommen vermehrt innovative Methoden der Plastischen Chirurgie zur Anwendung. In jedem Falle ist es anzuraten, die projektierte Schönheitsoperation und die Operationsmethodik ausführlich in einem Gespräch mit dem operierenden Chirurgen zu erörtern.

Es gibt natürlich keine operativen Eingriffe ohne Risiken, aber diese können durch die Wahl des richtigen Arztes minimiert werden. Die Kommunikation zwischen Arzt und Patient hat einen ganz besonderen Stellenwert, denn der Arzt möchte die Wünsche seines Patienten oder seiner Patientin möglichst vollumfänglich erfüllen. Er möchte jedoch in der Regel auch sichergehen, dass geäußerte Wünsche der zu operierenden Person deren eigenem Willen entspricht und sich die Person auch über mögliche Folgen oder besondere post-operative Verhaltensweisen genau im Klaren ist.

Vorher Gedanken machen

Die moderne Plastische Chirurgie kann eine Schönheitsoperation meist routiniert bewerkstelligen, im Besonderen die so genannten minimal invasiven Eingriffe stellen nur sehr selten ein größeres Risiko dar. Trotzdem handelt es sich bei einer Schönheitsoperation um einen Eingriff am eigenen Körper, der genau bedacht werden sollte. Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens lange und ausführlich von einer OP.

Bild: astoria – Fotolia

Mediziner