Schluss mit Winterschnupfen – die besten Tipps gegen Erkältung

Der Winter bringt leider häufig kaltes und feuchtes Wetter mit sich. Kalte oder nasse Füße, ein ungeschützter Hals oder der Wechsel aus dem überheizten Büro ins Kalte lassen Sie schnell frösteln und ein Kratzen im Hals entstehen. Ein Winterschnupfen ist so vorprogrammiert und kann sich schnell mit Husten und Fieber zum grippalen Infekt entwickeln. Bevor Sie zu Arzneimittel gegen Schnupfen und Erkältung greifen, versuchen Sie Hausmittel, die Ihnen schnell gegen den Schnupfen helfen und befreit aufatmen lassen.



Erkältungen vorbeugen

Der beste Tipp gegen Erkältungen ist die Vorbeugung. Sie können eine Menge tun, um einen Schnupfen zu vermeiden. Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Gemüse und Obst. Vergessen Sie nicht das Trinken! Besonders geeignet ist ein warmer Tee, der Sie gut durchwärmt, wenn Sie aus dem Kalten kommen. Tee aus Ingwer, Kamille, Holunder, Sanddorn und Lindenblüten regt Ihr Immunsystem an und liefert viel Vitamin C.

Bewegung an der frischen Luft stärkt die körpereigene Abwehr und härtet Sie gegen kalte Temperaturen ab. Gehen Sie täglich für eine halbe Stunde an die frische Luft. Kleiden Sie sich nach dem Zwiebelprinzip. Lieber tragen Sie mehrere Lagen Kleidung übereinander, damit Sie zum Beispiel die Strickjacke im warmen Büro ausziehen können. Sorgen Sie immer für ausreichend Schlaf und sorgen Sie für Entspannungsphasen nach stressreichen Situationen.

Die Erkältung bekämpfen

Wenn es Sie dann doch erwischt hat und Ihre Nase verstopft ist und der Hals kratzt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Beschwerden zu lindern. Wichtig ist, dass Sie ausreichend trinken. Stilles Wasser oder mit Honig gesüßter Tee beruhigen das Kratzen im Hals und helfen den festsitzenden Schleim zu lösen. Spezielle Erkältungstees mit Thymian, Salbei, Kamille und vielen anderen Kräutern haben eine wohltuende und entspannende Wirkung.

Nehmen Sie ein heißes Bad mit ätherischen Ölen. Das Inhalieren der Dämpfe befreit die Atemwege und löst den Schleim. Honig hat eine antibakterielle Wirkung und bekämpft Bakterien im Mund- und Rachenraum sorgsam. Bei starkem Kratzen im Hals können Sie einen Teelöffel Honig langsam im Mund lutschen und so für Linderung sorgen. Kamille hilft ebenso gegen das Kratzen und lässt Entzündungen abheilen. Brühen Sie einen Tee aus Kamille auf, lassen Sie ihn ausreichend ziehen und abkühlen. Bei Bedarf gurgeln Sie dann mit der Lösung.

Kurieren Sie die Erkältung aus

Hat der Schnupfen Sie richtig erwischt und Sie klagen über Kopf- und Gliederschmerzen, sollten Sie neben den Hausmitteln zu Arzneimittel gegen Schnupfen & Erkältung greifen. Moderne Arzneimittel enthalten viele natürliche Substanzen. Unterstützen Sie die Behandlung durch das Inhalieren mit ätherischen Ölen. Schnell werden Sie eine Besserung des Winterschnupfens feststellen. Kurieren Sie ihn richtig aus und gönnen Sie sich Ruhe, denn sonst ist der Schnupfen schnell wieder da.

Foto:auremar – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.