Krankheiten im Winter: Auslöser, Symptome, Behandlung

Die kalte Jahreszeit bricht an und schon beginnen die Menschen scheinbar in allen Ecken zu niesen und zu keuchen, zu husten und zu stöhnen – eine Erkältungswelle. Doch im Winter ist nicht nur die Gefahr für Erkältungen und grippale Infekte besonders hoch, auch Krankheiten wie Neurodermitis, Arthrose, Blasenentzündungen und Depressionen machen in dieser oft bitterkalten Jahreszeit vermehrt von sich reden…

Krankheiten im Winter: Auslöser und Symptome

Das nasskalte Wetter macht dem Körper und dem Immunsystem schnell zu schaffen. Die körpereigenen Abwehrkräfte sind geschwächt, wodurch Bakterien, Viren und Keime leichter in den Körper eindringen können. Zudem ziehen sich die Blutgefäße durch die kühlen Außentemperaturen zusammen, der Blutdruck steigt und mit ihm die Zahl der Herzinfarkte und Gehirnschläge. Es ist jedoch nicht nur Hypertonie, die im Winter verstärkt auftritt. Ebenso steigt das Risiko für Blasenentzündungen. Schmerzen beim Wasserlassen und häufiger Harndrang sind die Folge. Weiterhin treten oft Depressionen aufgrund eines Vitamin D- und Serotoninmangels auf und rheumatische Erkrankungen sowie Hauterkrankungen wie Neurodermitis verschlimmern sich.

Schutz vor Krankheiten im Winter

Natürlich ist es besser, im Vorfeld Maßnahmen zu ergreifen, damit Krankheitserreger keine Chance haben. Doch manchmal sind sämtliche Schutzmaßnahmen einfach wirkungslos. Je nachdem, welche Krankheit Sie im Winter aufsuchen sollte, begeben Sie sich am besten sofort zum Arzt, damit andere Menschen nicht angesteckt werden. Ihr Arzt kann Ihnen dann eine entsprechende Behandlung nahelegen. Doch hier trotzdem ein paar Tipps, die vorsorglich wirklich helfen können, um sich vor Krankheiten zu schützen:

– Halten Sie sich warm – von Innen und Außen
– Trinken Sie viel
– Essen Sie im Winter viele Vitamin C reiche Früchte
– Achten Sie auf Hygiene, damit Krankheitserreger keine Chancen haben
– Legen Sie Wert auf Körperpflege in Form von Cremes (insbesondere, wenn Sie an Hautkrankheiten leiden)!

Mummeln Sie sich ein und sagen Sie Krankheiten den Kampf an

Viele Krankheiten wie Arthrose, Neurodermitis, Fußpilz, Blasenentzündungen und Depressionen treten im Winter verstärkt neben grippalen Infekten und Erkältungen auf. Daher: mummeln Sie sich ein, ziehen Sie warme Kleidung an, achten Sie auf Hygiene und sagen Sie Krankheiten den Kampf an!

Fotoquelle: Thinkstock, 517093513, nandyphotos, iStock

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.