Dioxin – Was ist das und wie wirkt es auf den menschlichen Körper?

Dioxin oder auch Sevesogift ist ein gefährlicher Stoff, der es durch die aktuellen Ereignissen in Deutschland wieder geschafft hat traurige Berühmtheit zu erlangen. Doch was ist Dioxin genau und wie wirkt es im menschlichen Körper.

Der Dioxinskandal in Deutschland hat uns wieder ins Gedächtnis gerufen, was wir alles in Kauf nehmen, um Lebensmittel günstig zu kaufen. Verbraucherschützer fordern deshalb eine neue Politik, um die Nahrung sicher zu machen. Denn Dioxin wird über die Speisen eingenommen und kann dort langfristige Schäden verursachen.

Was ist Dioxin?

Dioxin ist eine Gruppe aus ähnlich angeordneten chlorierten organischen Verbindungen. Es gibt hunderte verschiedene Dioxine, die in ihrer Zusammensetzung nicht alle gleich gefährlich sind. Das wohl giftigste Dioxin ist TCDD (2,3,7,8-Tetrachlordibenzodioxin). Aber auch Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind gefährlich für den menschlichen Körper.

Dioxine entstehen als Abfallprodukt bei der Verbrennung (z.B. Hausmüll, Waldbrände oder Vulkanausbrüche) und dem Schmelzen von chlorhaltigen organischen Verbindungen. Gut 90 Prozent des giftigen und gefährlichen Dioxin gelangen über die Lebensmittel in den menschlichen Körper.

Wie wirkt Dioxin im menschlichen Körper?

Dioxin ist ein fettlöslicher Stoff und kann sich so gut im menschlichen Körper einlagern. Außerdem werden sie kaum von der Umwelt abgebaut und deshalb sehr resistent. Dioxine können im menschlichen Körper in bereits vorgeschädigten Zellen Krebs auslösen und das Immunsystem, die Atemwege, den Verdauungstrakt, das Nervensystem und die Schildrüse schädigen. Schon kleinste Mengen können gefährlich werden.

Wie konnte Dioxin in die Lebensmittel gelangen?

Der aktuelle Dioxinskandal zeigt, dass die Verbraucherpolitik verändert werden muss, um die Menschen zu schützen. Doch wie konnte der giftige Stoff in die Eier und andere Lebensmittel gelangen? Die Futtermittelfirma Harles & Jentzsch aus Schleswig-Holstein soll für ihr Tierfutter auch technische Milchfettsäure verwendet haben, die jedoch keineswegs zu Verzehr geeignet ist.

Verbraucherschützer verlangen nun eine gerechte Strafe für die Verantwortlichen und eine neue Politik für die Lebensmitteindustrie.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.