Abnehmen – aber mit Plan!

Ein paar Kilos los zu werden, ist sicherlich ein Wunsch den viele Menschen haben. Oftmals wurden auch schon gewisse Versucher unternommen, mit mal mehr und mal weniger Erfolg. Das Geheimnis einer guten Abnehm-Strategie ist jedoch deren Effizient, gekoppelt mit Konsequenz, die der Abnehm-Willige an den Tag legen muss. Investieren Sie Zeit in den Ernährungsplan und setzen Sie dabei auf eine verlässliche Strategie. Dann steht einer schlankeren Figur nur in den seltensten Fällen etwas im Wege.

Doch welches ist die richtige Strategie zum Abnehmen? Dieser Frage ist man unter anderem in der Mediathek von Sat1 nachgegangen. Das Ergebnis ist dabei höchst-überraschend. Als eine der besten Methoden wurde der Ernährungsplan von Ernährungswissenschaftler Dr. Pape benannt. Dieser bringt verblüffende Fakten an den Tag…

Dünner dank fettigem Essen?!

Das Verblüffende an der Abnhem-Strategie ist dabei insbesondere die Tatsache, dass diese voll und ganz auf eine Fett-haltige Ernährung abzielt. Dies macht sicherlich viele stutzig, da oftmals pauschal davon ausgegangen wird, dass das was man isst, auch in irgendeiner Weise auf den Hüften landen (kann). Fett hört sich da erst mal nicht gut an. Zudem ist die Wahrnehmung vieler Verbraucher in dieser Hinsicht deswegen getrübt, weil Hersteller von Diät-Produkten immer wieder propagieren, wie wenig Fett in ihren Nahrungsmitteln enthalten ist. Dies ist jedoch kein Pauschalrezept zum Abnehmen. Im Gegenteil, Fett kann sogar gut sein!

Fett als Energieträger

Der Körper braucht ganz einfach Fette aller Art! Das Fett stellt einen wichtigen Energieträger dar, um uns Kraft für den Tag zu geben. Insbesondere dann, wenn man sehr stark auf die Zunahme von Kohlenhydraten verzichtet und einem somit schon dieser Energieträger fehlt. Hier ist dann ein Ersatz gefragt und Fett ist da nicht die verkehrteste Variante. Vor allen zum Frühstück empfiehlt der Ernährungsplan von Dr. Pape fettige Nahrung zu sich zu nehmen. Kohlenhydraten sollten hingegen vor allem zum Abend hin vermieden werden.

 

Foto: fotografdd – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.