Zahnersatz: Diese Möglichkeiten gibt es

Fallen Zähne durch Unfälle oder aufgrund einer Parodontose aus, wird gerade bei verlorenen Frontzähnen sowohl das Aussehen als auch die Aussprache negativ beeinflusst. Je nach Position des verlorenen Zahns kann auch die Nahrungsaufnahme beeinflusst sein. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass sich die restlichen Zähne verschieben, wenn die Lücke nicht geschlossen wird. Daher ist ein guter Zahnersatz äußerst wichtig. Die verschiedenen Möglichkeiten werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Zahnimplantate sind der neue Standard

Heute sind Zahnimplantate die Standardbehandlung bei Zahnverlust. Sie bieten hervorragende Eigenschaften, die sie bei entsprechender Pflege zu einem zuverlässigen und langfristigen Zahnersatz machen.
Der Vorteil von Implantaten besteht darin, dass diese nicht nur den verlorenen Zahn, sondern auch die Zahnwurzel ersetzen. Dies führt dazu, dass der Knochen am Implantat anwächst und somit die natürliche Struktur erhalten bleibt.

Wann Zahnbrücken sinnvoll sind

Der Einsatz von Zahnbrücken ist dann sinnvoll, wenn einer oder mehrere nebeneinander stehende Zähne fehlen. Bei einer Brücke muss nicht jeder einzelne Zahn ersetzt werden, da sie an den Zähnen neben der Lücke befestigt wird. Die Stützpfeiler werden dazu abgeschliffen und mit einer Krone überzogen. Der Nachteil dieser Methode: gesundes Zahnmaterial beschädigt.
Alternativ können Zahnimplantate als Stützpfeiler verwendet werden. Dies ist die bessere Variante, da das Schleifen der gesunden Nachbarzähne entfällt und das Implantat als Stützpfeiler zusätzliche Stabilität im Kieferknochen bewirkt.

So bekommt ein zahnloser Kiefer wieder feste Zähne

Wenn ein Patient mit zahnlosem Kiefer an nur einem Tag wieder feste Zähne bekommen soll, kommt ein fortschrittliches und effektives Konzept zur Anwendung. Ein Anbieter ist http://www.dritte-zaehne-an-einem-tag.de/. Bei diesem minimal-invasiven Eingriff wird eine festsitzende Zahnersatzleiste auf nur vier Implantaten pro Kiefer befestigt. Es entfallen ein langwieriger Knochenaufbau, lange Heilzeiten sowie Schmerzen. Zudem kann diese Methode auch bei einem nur teilweise lückenlosen Kiefer zur Anwendung gelangen. Sie ist ideal für eine sofortige Versorgung mit einem festen Zahnersatz, der von echten Zähnen beim Essen und Lachen nicht zu unterscheiden ist. Dem unbeschwerten Leben steht nichts im Weg.

Bild: Thinkstock, 78652357, pixland, Jupiterimages

Werbung
Mediziner