Wie bleibt man im Alter geistig und körperlich fit?

Tipps zur alltäglichen FitnessViele ältere Menschen wünschen sich nicht gerade selten, dass sie noch geistig und körperlich fit wären, wie sie einmal waren. Leider fängt es häufig mit dem Rentnerdasein an, dass man etwas bequemer wird. Viele sind der Meinung, dass man lange genug gearbeitet hat und sich nun endlich einmal erholen kann.

Fittness im Alltag

Sehr schnell lässt aber die geistige und körperliche Fitness nach und schon ist die Kondition im Keller, wenn man bloß einmal eine Treppe in den ersten Stock laufen muss. Dann heißt es meist, man wird eben alt. Was kann man für die Fitness im Alter tun? Aber fit bleiben kann man auch im Alter ohne großen Aufwand. Dabei muss man nicht unbedingt zwangsweise viel Sport treiben, sondern man braucht einfach weiterhin Abwechslung im Alltag, nach seinem langen Berufsleben. Die Kinder und Enkelkinder sollten dafür sorgen, dass der Opa oder die Oma nicht ständig in der Wohnung oder im Haus bleiben, sondern auch einmal hinaus gehen. Dabei reicht es auch, wenn sie sich unter Gleichgesinnte mischen oder sich mit alten Freunden und Bekannten treffen. Wie schön ist es zu sehen, wenn sich alte Menschen irgendwo treffen und eine Runde Schafkopf spielen. Wie kann man zuhause geistig und körperlich fit bleiben?

So bleien Sie fit

Auch in der Wohnung oder im Haus kann man einiges tun, um fit zu bleiben, egal, ob körperlich oder geistig. Es gibt ganz einfache Crosstrainer, die gar nicht einmal so viel Platz benötigen und auch leicht zu bedienen sind. So kann der ältere Mensch täglich kleine Einheiten absolvieren und es macht ihnen sogar auch noch richtig Spaß. Es motiviert auch, wenn sie sehen, ein anderer Mensch ist genauso alt wie derjenige selbst und ist aber bei weitem nicht mehr so fit. Selbst vor dem Fernseher kann der Senior sich fit halten, wie zum Beispiel mit einem Massagesessel. Da kann man bequem darin sitzen, die Muskeln werden bearbeitet und für den Kopf schaut man sich eine Quizsendung an, bei der natürlich eifrig mitgeraten werden muss. Warum im Alter fit sein? Kaum ein älterer Mensch will unbedingt auf Hilfe angewiesen sein, wenn dieser gar nichts mehr alleine machen kann, weil er einfach nicht mehr fit genug dafür ist, sei es im Kopf oder der rein körperlich. Es erfüllt die Senioren einfach mit Stolz, so lange wie möglich auf die Hilfe der Familie oder auf fremde Hilfe verzichten zu können.

Foto: Bernd_Leitner – Fotolia

Mediziner