Was Sie gegen trockene rissige Lippen tun können

weiche Lippen Fast jeder kennt das Problem trockener oder sogar rissiger Lippen. Betroffene vermuten dahinter häufig die Temperaturen in der kalten Jahreszeit. Doch die Symptomatik tritt nicht nur während der Winterzeit auf. Tatsächlich gibt es weitaus mehr Ursachen, denen Sie jedoch in den meisten Fällen gezielt entgegenwirken können.

Wasser & Co. als Elixier

Natürlich reagiert die Haut besonders empfindlich auf Reizungen, die durch Kälte aber auch Wärme hervorgerufen werden. Speziell die Bereiche des Gesichtes und der Lippen sind davon betroffen. Als ein weiterer nicht unwesentlicher Faktor bei der Austrocknung der Lippenpartien ist eine reduzierte Aufnahme von Flüssigkeiten anzusehen. Achten Sie deshalb einmal genau darauf, wie viele Getränke Sie verteilt auf den Tag zu sich nehmen. Eine Menge von zwei bis drei Litern sollten Sie nicht unterschreiten, denn Ihr gesamter Organismus und auch der Mund- und Lippenbereich benötigen diese Flüssigkeit.

Mit dem Körper im Einklang

Wenn der Mund trocken ist, trifft das auch auf die Lippen zu. Viele haben diese Situation vielleicht schon einmal während einer schwierigen Entscheidung erlebt. Auch Stress und Phasen psychischer Belastung gelten als Ursachen für trockene rissige Lippen. Neben dem ausreichenden Trinken empfiehlt es sich zudem stets, nach Möglichkeit derartige Situationen zu meiden. In diesem Zusammenhang lohnt sich auch ein Blick auf Ihre Ernährungsgewohnheiten, um Mangelerscheinungen auszuschließen. Nur durch ausgewogenes Essen führen Sie Ihrem Körper alle notwendigen Vitamine zu. Klarheit darüber, ob Ihre Werte innerhalb des Normbereiches liegen, bringt nur eine Blutuntersuchung.

Pflegevarianten nach Wunsch

Ganz gleich, ob Sie trockenen Lippen vorbeugen oder bei bereits bestehenden Problemen dagegen angehen möchten, stehen Ihnen neben den bereits genannten Möglichkeiten auch andere Methoden der Lippenpflege zur Verfügung. Als hilfreiche Mittel, die in beinahe jedem Haushalt zu finden sind, haben sich Olivenöl oder auch Honig bewährt. Das einfache Bestreichen der Lippen für ein paar Minuten reicht aus, damit pflegende und heilende Inhaltsstoffe einziehen können. Um den Effekt zu verstärken, lassen Sie den Honig über Nacht einwirken. Alternativ schauen Sie sich im nächsten Drogeriemarkt oder der Apotheke nach entsprechenden Produkten um. Beliebt sind ebenso Lippenpflegestifte, z. B. Labello oder Burt`s Bees, die zusätzlich zu den pflegenden Bestandteilen auch Farb- und Glanzpigmente enthalten können.

 

Image: starush – Fotolia

Mediziner