Vitaminpräparate für Kinder: Vor- und Nachteile

Bei einer ausgewogenen Ernährung sollten Vitaminpräparate für Kinder nicht vonnöten sein. Da wir aber alle wissen, dass sich Kinder mit Obst und Gemüse oftmals sehr schwer tun, sollte die Notwendigkeit einer Nahrungsergänzung überprüft werden.
Der Artikel prüft, ob Vitaminpräparate für Kinder geeignet sind.

Vitaminpräparate für Kinder versprechen, speziell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt zu sein. Ist es daher richtig Kinder damit zu unterstützen oder sollte man doch lieber die Finger davon lassen?

Sind Vitamine immer nur gut?

Grundsätzlich als gut einzuschätzen, ist die Ergänzung durch Vitamin D, da das Vitamin in enger Verbindung mit dem Kalziumzyklus steht. Kalzium ist für das Wachstum des Kindes sehr wichtig. Aber nicht alle Vitamine sind in jeder Menge gesund. Fettlösliche Vitamine beispielsweise können sich im Körper anreichern. Das kann bei einer plötzlichen Abgabe des Vitamins durch Gewichtsverlust gesundheitsschädlich sein. Die Zusammensetzung der Präparate ist daher entscheidend. In einigen Präparaten sind zusätzlich Mineralstoffe wie Zink enthalten, die Kinder unter 18 Jahren nicht durch Vitaminpräparate verabreicht bekommen sollten. Auch Eisen oder Kupfer darf eine bestimmte Konzentration nicht überschreiten, da zu viel von diesen Mineralstoffen ebenfalls gesundheitsschädlich ist. Die Grenzwerte für die Inhaltstoffe sind beim Bundesinstitut für Risikobewertung nachzulesen.

Vitamin- und Mineralstoffergänzungen

Abgesehen von Vitamin D-Ergänzungen, gibt es noch drei weitere Problembereiche in Deutschland. Jod, Folsäure und Fluor können Kindern guten Gewissens verabreicht werden. Eine Zusatzversorgung von Vitamin C kann besonders nach einer Erkältung sinnvoll sein. Von allen anderen Vitaminpräparaten für Kinder muss abgeraten werden. Entweder sind einige Risiken zu befürchten, oder aber sie sind einfach überflüssig. Anders sieht es aus, wenn ein medizinischer Grund eine Zusatzversorgung erforderlich macht. Dies ist dann jedoch mit dem Kinderarzt abzusprechen.

Wie ich das richtige Vitaminpräparat finde

Ist es aus wichtigen Gründen dennoch nötig, dem Kind Vitaminpräparate zu verabreichen, so stehen dem Kunden viele verschiedene Präparate zur Auswahl. Wenn aber manche Zusammensetzungen gefährlich sind, wie finde man dann das richtige Vitaminpräparat? Auch hier ist das Bundesinstitut für Risikobewertung eine Möglichkeit, um Informationen darüber einzuholen. Des Weiteren wurden bereits sehr viele Tests von seriösen Unternehmen durchgeführt, die verschiedene Vitaminpräparate für Kinder genau überprüft haben und die Ergebnisse im Internet veröffentlicht haben. So kann man sich gut und schnell einen Überblick verschaffen.


IMG: cirquedesprit – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.