Schwangerschaft und Kinderwunsch unterstützen

Bei den meisten Frauen kommt früher oder später der Wunsch auf, Mutter zu werden. Hat man einen Partner, der diesen Wunsch bejaht und unterstützt und auch sonst eine positive Ausgangssituation besteht, geht es daran, diesen Kinderwunsch in die Tat umzusetzen.

Nicht bei allen Frauen klappt es sofort

Manchmal dauert es eine Weile, bis es mit der Schwangerschaft klappt. Die jahrelange Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln hinterlässt sicherlich ihre Spuren, so dass sich der weibliche Körper erst umstellen muss. Um diesen ganze Vorgang positiv zu unterstützen, wird die Einnahme von Femibion Schwangerschaft 1 Tabletten empfohlen. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, dass extra auf die Bedürfnisse von Frauen mit Kinderwunsch abgestimmt wurde. Sie können die Femibion Schwangerschaft 1 Tabletten ab Bestehen des Schwangerschaftswunsches einnehmen und darüber hinaus bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche.

Was bewirken Femibion Schwangerschaft 1 Tabletten?

Der Körper wird mit 800 μg Folat versorgt, was dabei hilft, den Folatspiegel schnell aufzubauen. Um diesen Wert über Lebensmittel zu erreichen, müsste man täglich 10 kg Äpfel verzehren. Des Weiteren sind in einer Tablette alle weiteren B-Vitamine, die Vitamine C und E sowie 150 μg Jod enthalten, die den jetzt erhöhten Bedarf decken.

Welche Auswirkungen hat die Einnahme auf mein ungeborenes Baby?

Die gesamte Enwicklung des Kindes wird mit der Einnahme von nur einer Tablette täglich positiv beeinflusst. Schon ganz am Anfang der Schwangerschaft entstehen beim Fötus Gehrin und Rückenmark und der Rückenmarkskanal wird geschlossen. Hierbei ist für das Kind Folsäure nötig, welche man mit einer Tablette in hoher Konzentration aufnimmt.

Natürlich spielen auch andere Faktoren eine große Rolle beim schwanger werden und dem glücklichen Verlauf einer Schwangerschaft. So sollte man auf Zigaretten, Alkohol und Drogen verzichten, auch starkes Über- oder Untergewicht können negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit einer Frau haben. Übertriebene sportliche Aktivitäten oder sogenannte Crash-Diäten sollten nun auch tunlichst vermieden werden. Man sollte einfach auf seinen Körper hören und auf eine gesunde Lebensweise und Ernährung achten.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.