Pulsmesser – Überwachung der Herzfrequenz

Hatte man damals noch die einzelnen Schläge des Herzens, mittels einer kleinen Sanduhr zählen müssen, so lässt man heute seinen Puls bequem, mit modernster Technik beobachten.

Weit verbreitet sind diese kleinen Helfer vor allem im Sportbereich, sowie zur vereinfachten Überwachung der Herzfrequenz, z.B. bei älteren, kranken Menschen, die zu Hause versorgt werden. Im Bereich des Sports, finden sie nicht nur bei untrainierten Anfängern ihren gerechtfertigten Platz, auch bei Spitzenleuten dieser aktiven Branche habe sie ihre Berechtigung.

Mittels Brustgurt werden die Pulswerte bestimmt und an einen Empfänger, meist eine dafür vorgesehene mitgelieferte Armbanduhr, weitergeleitet. Viele Modelle sind mit Sonderfunktionen, wie Countdown, Uhrzeit und vor allem Alarmgrenzen mit unterschiedlichen Signaltönen ausgestattet. Mittlerweile gibt es von den unterschiedlichsten Herstellern Pulsuhren im Angebot, wobei die teuersten Modelle nicht unbedingt Pflicht ist.

Heutzutage bieten auch die günstigen Ausführungen einen sehr guten Tragekomfort im Brustkorbbereich, allerdings sollte man sich einen Brustgurt passend in seiner Oberkörpergröße zulegen, oder auf verstellbare Riemen achten. Gelegentlich muss hin und wieder die Batterie vom Pulsmesser ausgetauscht werden, ansonsten sind keine Instandhaltungsanforderungen zu beachten.

Mediziner