Krankheiten am Arbeitsplatz: Rückenleiden sind Volkskrankheit Nummer eins

Eine Frau mit RückenschmerzenEtwa 85 Prozent aller Deutschen haben mindestens einmal in ihrem Leben mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Die Volkskrankheit verursacht aktuellen Studien zufolge die meisten Krankheitstage in Deutschland. Oft werden die Erkrankungen durch falsche Therapieformen noch verschlimmert. Dabei können Rückenleiden durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden.

Lange Fehlzeiten durch falsche Therapien

Deutsche Arbeitnehmer melden sich am häufigsten wegen Muskel- und Skeletterkrankungen krank. Diese Leiden verursachen mehr Fehlzeiten als Stress und psychische Erkrankungen. Einen Großteil der Muskel- und Skeletterkrankungen nehmen Rückenleiden ein. Sie verursachen zwar in vielen Fällen Fehlzeiten von weniger als sechs Wochen, durch eine dauerhaft ungesunde Lebensweise oder falsche Behandlungsmethoden können sie jedoch chronisch werden und damit wesentlich mehr Krankheitstage nach sich ziehen. Betroffen sind in erster Linie Arbeitnehmer, die oft schwer heben oder andere den Rücken stark belastende Bewegungen ausführen müssen. Dazu gehören Angestellte von Postdiensten, der Abfallentsorgung und Metallarbeiter. Gesundheitsexperten kritisieren, dass bei Rückenschmerzen oft viel zu schnell Operationen durchgeführt werden. Viele Patienten klagen bald nach einer Bandscheibenoperation wieder über Schmerzen. Mediziner empfehlen daher zunächst Therapieformen wie Physiotherapien und Medikamente, bei akuten Leiden können schmerzlindernde Mittel wie Wärmepflaster helfen. Unter abc-pflaster.de erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Thema. Nur wenn nach sechs Wochen immer noch keine Besserung eintritt, sind operative Maßnahmen zu empfehlen.

Rückenschmerzen vorbeugen

Rückenschmerzen entstehen nicht nur mit zunehmendem Alter durch Verschleiß, auch immer mehr jüngere Menschen und sogar Kinder sind davon betroffen. Oft werden die Beschwerden durch Fehlhaltung und häufige falsche Bewegungen, etwa beim Heben, verursacht. Die Wirbelsäule kann jedoch auch verkümmern, wenn sie durch zu wenig Bewegung unterfordert wird. Deshalb raten Gesundheitsexperten dringend zu regelmäßiger Bewegung, um Rückenproblemen effektiv vorzubeugen. Sportarten wie Schwimmen, Nordic Walking und spezielle Gymnastik wie Pilates stärken die Rückenmuskulatur, die für einen gesunden Halteapparat unentbehrlich ist. Dabei schonen sie den Rücken und belasten kaum die Gelenke.

Rückenschmerzen vermeiden und richtig behandeln

Von langwieriger Arbeitsunfähigkeit durch Rückenschmerzen sind in Deutschland immer mehr Arbeitnehmer betroffen. Die Fehlzeiten werden durch falsche Therapien oft noch verlängert, dagegen sind schonende Behandlungsmethoden oft effektiver und kostengünstiger. Durch eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung kann jeder dazu beitragen, dass Rückenschmerzen gar nicht erst entstehen.
Fotoquelle: drubig-photo – Fotolia

Mediziner