Krank im Kreuz: Mögliche Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen haben viele Ursachen. Vor allem der moderne Lebensstil und die heutige Arbeitswelt tragen viel dazu bei, dass Rückenschmerzen zur Volkskrankheit Nr. 1 geworden sind. Der moderne Mensch bewegt sich wenig, sitzt lange in unnatürlicher Haltung vor dem Computer und leidet an Übergewicht. All diese Faktoren begünstigen die Entstehung von Rückenschmerzen.
Schmerzender Rücken einer Frau

Wenn die Muskeln nicht mehr trainiert sind

Die Mediziner wissen es schon lange: Rund 90 Prozent der Rückenschmerzen entstehen, weil sich die Menschen zu wenig bewegen. Mangelnde Bewegung führt dazu, dass die Haltemuskeln am Rückgrat vernachlässigt werden. Sie sind nicht nur untrainiert, sondern verkürzen sich. Sehnenansätze werden gereizt, andere Muskeln verspannen und verhärten sich. So gerät mit der Zeit der gesamte Muskelaufbau des Menschen aus dem Gleichgewicht – Rückenschmerzen sind die Folgen. Deshalb ist es wichtig, nicht nur den Schmerz mit Tabletten zu behandeln. Denn nur wenn der Bewegungsapparat und die Muskulatur wieder in Schwung kommt, kann der Rückenschmerz dauerhaft bekämpft werden.

Die moderne Lebensweise fördert Rückenschmerzen

In der gegenwärtigen Arbeitswelt ist es nicht leicht, die Faktoren auszuschalten, die zu Rückenschmerzen führen. Die Büros sind häufig so eingerichtet, dass falsches Sitzen die Regel ist. Unbewegliche Stühle, die nicht an die Körpergröße des Schreibtischarbeiters angepasst sind, tragen maßgeblich zur Entstehung von Rückenschmerzen bei. Zum einem erzwingen sie eine falsche Haltung und unterstützen damit eine einseitige Belastung der Muskeln und Gelenke. Zum anderen ermöglichen sie keine Bewegungen, die den Muskelaufbau fördern würde. Stattdessen fördert diese Lebensweise in Kombination mit ungesunder Ernährung auch das Übergewicht, dass die Rückenmuskulatur zusätzlich belastet. Denn die schwachen Muskeln müssen mehr Gewicht tragen. Es entsteht ein Teufelskreis aus mangelnder Bewegung, falschen Haltungen und Übergewicht.

Alltagstauglich und wohltuend – die Wärmebehandlung

Ein erprobtes Mittel gegen Rückenschmerzen ist eine Wärmetherapie – nähere Informationen auch hier. Mit heißen Bädern, Fangopackungen oder Infrarotstrahlungen werden die gestressten Muskeln gewärmt. Dadurch wird die Entspannung gefördert. Besonders alltagstauglich ist die Wärmetherapie mit einem Wärmepflaster. Es wird am Rücken angebracht. Durch Reizung der Haut entsteht Wärme, die die Rückenschmerzen mildert. Da das Pflaster unter der Kleidung getragen werden kann, stört es nicht bei der Verrichtung der alltäglichen Tätigkeiten.

Imagecopyright: underdogstudios – Fotolia



Mediziner