Heilsteine und ihre Wirkung

Edel- und Halbedelsteine werden schon seit Jahrtausenden als Heilsteine verwendet. Sie sollen vor schädlichen Schwingungen schützen, Krankheiten verhindern und heilen oder für Glück in der Liebe und Fruchtbarkeit sorgen.

Der heutzutage wohl bekannteste Heilstein ist der Rosenquarz. Er wird verwendet, um schädliche Schwingungen abzulenken und wird auch auf dem Fernseher oder dem Computer platziert, um die elektromagnetische Strahlung abzufangen. Zudem soll er für Glück und Harmonie in der Partnerschaft sorgen.

Ein weiterer sehr bekannter Heilstein ist der Bergkristall. Er gilt als förderlich für Weisheit und Tapferkeit und soll Magen-Darm-Probleme lindern. Auch der Amethyst mit seiner violetten Färbung ist bei uns ein sehr beliebter Heilstein. Amethyste werden ebenfalls verwendet, um negative Energien abzulenken. Darüber hinaus gilt der Stein als Symbol für Spiritualität. Zudem wird der Amethyst zur Heilung aller möglichen Hautkrankheiten empfohlen.Um sich die Kräfte der unzähligen Heilsteine zu Nutze zu machen, kann man sie am Körper oder in der Tasche tragen oder sie in Wasser legen, das man trinkt und somit die positiven Schwingungen der Heilsteine in sich aufnimmt.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.