Healthcare-IT

Ärzte beraten sichDie IT hat mittlerweile in fast alle Bereiche unseres Lebens Einzug erhalten und so natürlich auch in das Gesundheitswesen. Laut einer Studie der Beratungsfirma Accenture sorgt der Einsatz von Healthcare-IT bei der Mehrzahl der Ärzte für eine verbesserte Patientenversorgung. Beispielsweise kommen elektronische Patientenakten zum Einsatz, von denen 68 Prozent der befragten Ärzte überzeugt sind, weil diese IT organisationsübergreifende Prozesse laut deren Auffassung verbessern kann und zusätzlich hilft, medizinische Fehler zu reduzieren.

Vor der Entscheidung einen Check durchführen lassen

Ärzte oder Kliniken, die sich mit einer Healthcare-IT ausstatten möchten, sollten sich allerdings nicht einfach nach dem ersten Gespräch für ein System entscheiden, sondern sie sollten zuvor möglichst einen Healthcare-IT Check durchführen lassen. Bei solch einem Check lassen sich die wesentlichen IT-Risiken der Praxis oder der Klinik durch professionelle Analysen aufzeigen. Anhand dieser Analysen ist es schließlich möglich, eine realistische Planung für die Healthcare-IT zu erstellen, um die Optimierungspotentiale bestmöglich umsetzen zu können. Professionelle Anbieter eines Healthcare-IT Checks bewerten unterschiedliche IT-Szenarien, vergleichen verschiedene Optimierungsstrategien und verhelfen somit zu einer fundierten Investitionsentscheidung.

Organisationsübergreifende Prozesse lassen sich verbessern

Der größte Nutzen einer Healthcare-IT liegt wohl darin, dass sich organisationsübergreifende Prozesse damit verbessern lassen. Laut der oben erwähnten Studie sind zwei Drittel der deutschen Ärzte aber auch der Meinung, dass die Diagnose-Entscheidungen mit Hilfe der IT verbessert werden können. Über die Hälfte der befragten Ärzte (57 Prozent) meinen sogar, ein IT-Einsatz reduziere unnötige Eingriffe. Außerdem ermöglicht eine gute Healthcare-IT den Patienten einen schnelleren Zugang zu ihren Gesundheitsleistungen.

Gastartikel der Janz IT AG, einem Systemhaus aus Hamburg, bei dem Interessierte einen Healthcare-IT Check durchführen können.

Bildurheber: Alexander Raths – Fotolia

Mediziner