Erste-Hilfe: Richtig helfen will gelernt sein

Jeder Fahrschüler macht einen Erste-Hilfe-Kurs, doch richtig anwenden können die wenigsten bei einem Notfall die lebensrettenden Maßnahmen.Notarztwagen

Unfallträchtige Zeit beginnt

Mit Beginn des Frühlings beginnt eine unfallträchtige Zeit. Motorradfahrer bevölkern wieder die Straßen und werden meist unfreiwillig zu einem Risiko im Straßenverkehr. Dabei haben nicht immer die Zweiräder die Hauptschuld, wenn es zu Unfällen kommt. Im Gegenteil, unterschätzen Autofahrer doch häufig die Geschwindigkeit, mit welcher sich ein Motorrad nähert. Es kommt häufig zu Kollisionen, die für den Zweiradfahrer nicht selten tödlich ausgehen. Doch könnten viele überleben, wenn der Autofahrer in der Lage gewesen wäre, ihm zu helfen. Erste Hilfe ist wichtig und sollte konsequent aufgefrischt werden. Zu empfehlen sind dabei z.B. die ADAC Kurse, die teilweise kostenlos angeboten werden und sich für Menschen allen Alters eignen.

Im Ernstfall Leben retten

Automobilfahrer können Leben retten, wenn sie sich regelmäßig weiterbilden. Es sind oft nur vier Stunden, die ein Auffrischungskurs in Anspruch nimmt. Diese Stunden können am Unfallort aber über Leben und Tod entscheiden. Wie wird die Atemspende durchgeführt? Wo ist der richtige Punkt für die Herz-Druck-Massage? Diese wichtigen Dinge und vieles mehr erlernen Fahranfänger in den Erste-Hilfe-Kursen. Was kommt zuerst und wie oft? Alle diese Fragen finden hier ihre Antwort. Oft kommt es auf die Erstretter an, welche die Zeit überbrücken, bis der Rettungsdienst vor Ort ist. Ist dieser anwesend, zieht sich der Ersthelfer zurück, verbleibt aber am Unfallort, falls Fragen auftreten.

Wenig Aufwand mit großer Wirkung

Erste-Hilfe-Kurse bedeuten nicht viel Aufwand, haben aber eine große Wirkung. Die Zeit, bis der Rettungsdienst anwesend ist, sind die Ersthelfer gefragt, um Unfallopfer zu bergen oder ihnen Erste Hilfe zukommen zu lassen. Ein Auffrischungskurs ist immer von Vorteil und entscheidet nicht selten über Leben und Tod.

Bild: Felix Abraham – Fotolia

Mediziner