Eine Gebärmuttertransplantation kann es etwa Frauen mit dem MRKHS-Syndrom ermöglichen, Kinder zu bekommen. Foto: Universität Göteborg/ Johan Wingborg Johan Wingborg

Eine Gebärmuttertransplantation kann es etwa Frauen mit dem MRKHS-Syndrom ermöglichen, Kinder zu bekommen. Foto: Universität Göteborg/ Johan Wingborg

Johan Wingborg

(dpa)