Zahnersatz als Zahnimplantate im Ausland – Pro und Contra

Zahnarzt Fast nichts wird heißer diskutiert, als die ständig steigenden Kosten im Gesundheitswesen. Eine immer älter werdende Bevölkerung und eine immer aufwendigere und somit auch teurere Behandlung von kranken und pflegebedürftigen Menschen belastet unser Gesundheitssystem Zusehens. Als Versicherter merkt man dies an den ständig steigenden Beiträgen und den Zuzahlungen, die ebenfalls immer höher und umfangreicher werden. Besonders stark merkt man dies bei den Kosten für Zahnersatz. Hier sind in den letzten Jahren die Zuzahlungen so stark gestiegen, dass viele Patienten überlegen, den benötigten Zahnersatz im Ausland fertigen zu lassen.

Zahnersatz aus dem Ausland – eine schwierige Situation

Viele Zahnärzte schlagen Alarm. Denn immer mehr Patienten entscheiden sich für eine Reise ins Ausland, um dort den vermeintlich preiswerteren Zahnersatz zu beziehen. Doch was viele nicht bedenken: Kommt es zu Komplikationen oder ist der Zahnersatz minderwertig, hat man als Patient nur wenig Möglichkeiten, Regress zu fordern.

Doch trotz der Bedenken und Risiken kann man das Handeln der Patienten auch verstehen. Verlangt ein Zahnarzt Stuttgart mitunter schon einmal 350 Euro für einen zu ersetzenden Zahn, so erhält man den Zahn in Ungarn oder in Bulgarien bereits für 150 Euro ersetzt. Ein Preisunterschied, bei dem auch im günstigsten Falle ein Zahnarzt Stuttgart nicht mithalten kann. Denn die Kosten, die für die Anfertigung von Zahnersatz in Deutschland von den Dentallaboren verlangt werden, können nur bedingt reduziert werden. Zudem möchte auch ein Zahnarzt Stuttgart etwas bei einer erbrachten Leistung verdienen und kann nicht komplett auf sein Honorar verzichten.

Die Vor- und Nachteile

Auch wenn der Zahnersatz aus dem Ausland auf den ersten Blick meist günstiger erscheint, sollte man sich als Patient vor der Inanspruchnahme einige Gedanken machen. Ist der dort angebotene Zahnersatz von gleicher Qualität, wie die Produkte, die man hier in Deutschland erhält? Wie sieht es mit der Gewährleistung aus, wenn der Ersatz nicht richtig passt oder gar kaputt geht? Nur weil die Prothese gebrochen ist oder der ersetzte Zahn wieder abgebrochen ist, wird man sicherlich nicht noch einmal eine Reise ins Ausland auf sich nehmen. Doch wird die „Ware“ aus dem Ausland auch in Deutschland repariert? Und kommt die Krankenkasse für die Kosten auf?

All diese Fragen sollte man individuell vor der Reise ins Ausland mit der Krankenkasse klären. Damit der vermeintlich preiswerte Ersatz nicht zur Kostenfalle wird.

 

Foto von: LosRobsos – Fotolia

Mediziner