Worauf muss bei einer Wickelauflage geachtet werden?

Zur Erstausstattung für ein Baby zählen viele nützliche und praktische Utensilien wie Babybett, Kinderwagen oder Wickelkommode. Für letztere gibt es Wickelauflagen, die wertvolle Dienste erweisen können. Da sie aber mit der empfindlichen Haut des Babys unmittelbar in Berührung kommen, sollten hier strenge Auswahlkriterien angewendet werden.

Geprüfte Produkte

Die Hersteller haben sich den Anforderungen an Wickelauflagen gestellt, so dass nun unterschiedlichste Materialien zur Anwendung kommen, die allesamt schadstoffgeprüft sind. Da während des Wickelvorgangs selbst gerne mal ein Malheur passiert, macht es Sinn, dass die Auflage abwaschbar ist. Grundsätzlich gibt es diese aus Kunststoff oder Textilmaterial, wobei erfahrene Eltern empfehlen, zwischen Wickelauflage und Babykörper ein weiches Tuch zu legen, um eine angenehmere Atmosphäre zu schaffen. Außerdem saugt dieses die Flüssigkeit auf und verhindert so, dass der Wickeltisch oder der Boden nass wird. Einige Anbieter von Wickelauflagen haben in ihre Modelle sogenannte FlexiPerls gefüllt, die sich perfekt dem Babykörper anpassen und so einerseits Wärme vermitteln und gleichzeitig ein Wegrollen des Kindes verhindern.

Hautverträgliche Materialien

In jedem Fall muss darauf geachtet werden, dass die Unterlage beim Wickeln PVC-frei ist, denn dieser Stoff enthält Weichmacher die gesundheitsschädlich sind und Allergien auslösen können. Am besten achten die jungen Eltern beim Kauf auf die Kennzeichnung der Wickelauflagen mit PP oder PE und sollten außerdem an der Unterlage riechen, denn meist verraten sich schädliche Inhaltsstoffe an einem unangenehmen Geruch.

Die richtigen Maße

Auch wenn es Standardgrößen für Wickelkommoden und somit für deren Auflagen gibt, muss eine Übereinstimmung dieser Maße gegeben sein. Optimal sind 55 cm in der Tiefe und ca. 70 cm in der Breite. Eine wichtige Rolle spielen die Seitenschutzränder, die das Baby schützen und ein Herunterfallen verhindern sollen. Wickelauflagen gibt es in den unterschiedlichsten Farb- und Designvariationen, die den Geschmack der Eltern treffen und Abwechslung bieten. Abgesehen davon können diese individuell auf die übrige Babyausstattung angepasst werden.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.