Winterspeck – Bitte keine Panik wegen ein paar Pfunden mehr!

Der Winterspeck muss weg! Diese Devise steht wohl in vielen Haushalten nach der schlemmerlastigen Weihnachtszeit an, da die Lieblingshose mitunter nicht mehr im letzten Loch zu schließen ist. Tja, Gänsebraten und Rotkohl hinterlassen eben ihre Spuren auf den Hüften.

Die Weihnachtszeit ist doch einfach die schönste Zeit im Jahr. Gemütlich mit den Lieben rund um die Uhr die leckersten Delikatessen zu verspeisen macht doch einfach Spaß. Gänsebraten, fette Ente, Torten und andere kalorienhaltige Nahrungsmittel stehen für drei Tage auf dem Speiseplan.
Und das erholsame Nickerchen im Anschluss an die Futterorgie tut dann den Rest: Man platzt aus allen Nähten. Winterspeck macht sich breit.

Tja, nun ist Panik angesagt. Denn wer möchte schon eine kleine Speckrolle spazieren tragen? Immerhin gehört die schlanke Linie ja heutzutage zum absoluten Kriterium. Wer vor sich hinmoppelt wird gemobbt.

Aber mal ganz ehrlich: Die ganze Panikmacherei um das ein oder andere Pfund zuviel auf den Hüften ist doch absolut lächerlich. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es Damen (und erschreckenderweise auch Herren), denen anscheinend keine anderen Gedanken als die um ihre Figur durch den Kopf gehen.

Da wird gejammert, weil die Waage ein halbes Kilo mehr anzeigt als noch vor einigen Tagen. Und bei einem Gewicht von 60 Kilo fühlt sich die ein oder andere Dame schlicht zu fett. Mittlerweile höre ich bei solchen Gesprächen auch nicht mehr zu. Links rein, rechts raus. Und das in weniger als einer tausendstel Sekunde. Dieses oberflächliche Gelaber kann doch niemand ertragen.

Immerhin soll sich jeder in seiner Haut wohl fühlen. Und manch einem stehen ein paar Pfunde mehr auf den Hüften auch einfach gut. Und außerdem sind solche Leute im Normalfall auch einfacher zu ertragen, da sie keinem ständigen Hungergefühl unterliegen, das mächtig an den Nerven zerrt und für schlechte Laune sorgt.

Kurz und knapp: lasst euch den Braten schmecken und macht keine Panik wegen ein paar zusätzlichen Kilos nach Weihnachten. Die Pfunde werden schon wieder verschwinden, ohne dass man sich bis zur Besinnungslosigkeit abhungern muss! Eine Runde Fahrrad fahren oder Laufen an der frischen Luft werden die Bikinifigur bald wieder zum Vorschein kommen lassen oder steht einfach selbstbewusst zu eurem Winterspeck.

Frohe Weihnachten und guten Appetit!

Mediziner