Wie man sich von Müdigkeit befreit

Vielen dürfte sie im Laufe des Tages ab und an begegnen und jeder hat sein eigenes kleines Wundermittel, um dagegen anzugehen: Müdigkeit ist bei vielen Menschen ein mehr oder minder großes Problem und sorgt am Arbeitsplatz dafür, dass die Konzentration leidet und dadurch auch die Produktivität eingeschränkt wird. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt, die zügig helfen und sich gut in den Alltag integrieren lassen.

Ausreichend Wasser trinken

Ein simples, günstiges und leicht umzusetzendes Alltagsmittel gegen die aufkommende Müdigkeit besteht darin, über den Tag verteilt ausreichend Wasser zu trinken. Zum Trinken selbst bieten sich natürlich Wasser, aber auch ungesüßte Tees und verdünnte Saftschorlen an. Bei den Saftschorlen sollte darauf geachtet werden, dass das Verhältnis von Saft zu Wasser mindestens 1 zu 3, besser noch 1 zu 4 beträgt, da der Zuckergehalt von Obstsäften mit dem von Soft Drinks und Limonaden vergleichbar ist. Grundsätzlich wird empfohlen, täglich etwa 1,5 bis 2 Liter Wasser zu sich zu nehmen. Speziell nach dem Aufstehen ist ein kühles, großes Glas Wasser der perfekte Start in den Tag. In Kombination dazu sollte zudem auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung geachtet werden, was dem ganzen Körper zugute kommt.

Erholsamen Schlaf finden

Ein erholsamer Schlaf ist die beste vorbeugende Maßnahme gegen aufkommende Müdigkeit am folgenden Tag. Guter, ausreichender Schlaf ist etwa 7,5 Stunden lang und besonders erholsam, wenn folgende Regeln beachtet werden: Es ist empfehlenswert, das Einschlafen zu ritualisieren. Dazu gehört zum Beispiel, keine elektronischen Geräte direkt vor dem Einschlafen zu verwenden, möglichst stets zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und das Zimmer bestmöglich kühl, ruhig und dunkel zu halten. Hinzu kommt, dass Sport vor dem Einschlafen vermieden werden sollte, da dadurch die Körpertemperatur erhöht wird, was das Einschlafen erschwert.

Koffein in Maßen

Eine klassische Methode, um zur Tagesmitte aufkommende Müdigkeit zu unterdrücken, ist der Konsum von Koffein. Typisch ist hierbei die Tasse Kaffee, die relativ schnell wirkt und ein wacheres Gefühl nach etwa 20 Minuten mit sich bringt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Wirkung des enthaltenen Koffeins nach etwa 3 bis 5 Stunden wieder abklingt. Neben Kaffee gibt es jedoch auch viele verschiedenen Energy Drinks, die meist eine höhere Koffeinkonzentration aufweisen und zudem Zucker enthalten. Wie diese Getränke genau wirken, können Sie hier erfahren.

Bewegung und frische Luft

Aufstehen, am besten draußen ein paar Schritte gehen oder kleine Gymnastikübungen einbauen: Diese Methoden lassen sich oft gut in den Alltag integrieren und helfen dabei, die Müdigkeit zu bekämpfen. Hinzu kommt, dass es besonders für Menschen mit Bürotätigkeit eine gute Sache ist, wenn diese kurz aufstehen und sich bewegen. Hierbei reichen 15 Minuten aus, um dem Hirn neue Reize zu geben, was die Wachsamkeit erhöht. Zudem bekommt der Körper mehr Sauerstoff und man fühlt sich frischer.

Bildquelle: Thinkstock, 82557039, iStock, Pixland

Mediziner