Wie gesund ist Wein?

Rund um das Thema Wein und Gesundheit gibt es die unterschiedlichsten Meinungen. Die einen schwören auf ihr allabendliches Glas Rotwein, andere finden, dass Wein genau wie alle anderen Sorten Alkohol schädlich ist für den menschlichen Körper. Doch wer liegt jetzt richtig? Darf man sich des Öfteren ein Glas Wein genehmigen oder sollte man der Gesundheit zuliebe abstinent bleiben? Diesen Fragen wollen wir im Folgenden auf den Grund gehen.

Ein Glas Wein schadet nicht – oder doch?

Mehrere wissenschaftliche Studien haben schon erwiesen, dass ein gemäßigter und moderater Weingenuss positive Wirkungen auf den Körper haben kann.  Menschen, die regelmäßig geringe Mengen Rotwein trinken, circa ein bis zwei Gläser am Tag, leiden seltener unter Herz-Kreislauf-Erkrankung, als Menschen mit derselben Lebensweise, die keinen Rotwein trinken. Auch Arterienverkalkung und Herzinfarkte treten bei dieser Gruppe seltener auf. Grund hierfür sind laut Forschern die Anti-Oxidantien im Rotwein, die die freien Radikale hemmen, die den menschlichen Körper schädigen. Allerdings fehlen bisher noch klinische Studien, die die positive Wirkung des Rotweins beweisen.

Wirkung von Wein

Beim Konsum von Wein werden die Gefäße erweitert und gleichzeitig sinkt auch der Blutdruck. Gleichzeitig werden die schädlichen Blutfette gesenkt. Es tritt zudem eine Hemmung der Blutgerinnung auf, somit aber auch eine Verringerung des Thrombose-Risikos. Sollte der Konsum jedoch übertrieben werden, tritt ein erhöhtes Herzinfarktrisiko und Schlaganfallrisiko auf. Immerhin ist Wein alkoholhaltig, weshalb sich die meisten Mediziner damit schwer tun, Wein zu empfehlen. Alkohol ist nämlich immer schädlich – vor allem in zu großen Mengen. Grundsätzlich besteht  zudem auch beim regelmäßigen Konsum von Wein die Gefahr einer Alkoholsucht. Daher sollte man den Weingenuss einschränken und sich überlegen, wie oft man in der Woche Alkohol trinken möchte. Außerdem gilt: Anhaltende Beschwerden sollte man immer vom Arzt abklären lassen und nicht probieren sich selbst zu behandeln – bei Herzkreislaufbeschwerden sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.

Wein richtig genießen

Wer ab und zu gerne ein Gläschen Wein genießen möchte, der sollte darauf achten, dass der Wein auch die richtige Temperatur hat. Rotwein wird bei Zimmertemperatur getrunken, da er dann seinen vollen Geschmack entfalten kann. Weißweintrinker sollten einen Weinkühler zu Hause haben, da man diese Weinsorte am besten gekühlt genießen kann. Auch die richtige Lagerung des Weines ist entscheidet, damit dieser möglichst lange haltbar bleibt.

Image: Torsten Schon – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.