Was sind verzweigtkettige Aminosäuren und wofür brauchen wir sie?

Seit den letzten Jahren boomen die Themen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Wellness wie nie zu vor. Überall erzählen uns Ernährungswissenschaftler von der Wirkung besonderer Stoffe, von den Unterschieden tierischer und pflanzlicher Fette und so weiter – und oft kennt man sich als Laie eigentlich nicht wirklich aus und weiß nicht recht, was man mit den Tipps der Experten anfangen soll. Manchmal kommen einem dabei Begriffe unter wie zum Beispiel verschiedene Arten von Aminosäuren, die ja sehr wichtig für unseren Körper zu sein scheinen. Deshalb hier eine kurze Erklärung zu einer dieser verschiedenen Arten – vielleicht können Sie mit dem nächsten Tipp vom Ernährungsexperten mit diesem Vorwissen schon etwas mehr anfangen!

Unterschiedliche Begriffe – gleiche Bedeutung

Oft kommen einem viele verschiedene Begriffe unter, die beim Laien große Verwirrung stiften wenn es darum, geht einfache Vorgänge des Körpers zu verstehen. Manchmal handelt es sich bei diesem Begriffs-Wirrwarr aber nur um mehrere Bezeichnungen für ein und denselben Begriff. Auch die verzweigtkettigen Aminosäuren haben hier ihre Tücken. Oftmals wird nämlich nur die Abkürzung verwendet, diese lautet BCAA und steht für ihre englische Bezeichnung Branched-Chain Amino Acids.

Ein Versuch einer einfachen Definition

Nun aber zurück zum Thema: Was sind nun diese BCAA? BCAA ist ein Sammelbegriff für drei verschiedene Aminosäuren und zwar Valin, Leucin und Isoleucin. Sie gehören zu der Gruppe der essentiellen Fettsäuren. Und hier sind wir beim nächsten Begriff, den einem Ernährungsberater in letzter Zeit gerne um die Ohren hauen. Was sind essentielle Fettsäuren? Einfach gesagt, all jene, die der Körper nicht selbst bilden kann, die dem Körper also durch die Nahrung zugeführt werden müssen. Zurück nun aber zu Valin, Leucin und Isoleucin: wichtig ist zu wissen, wo diese Stoffe vorkommen. Das ist einfach gesagt, nämlich in allen proteinhaltigen Lebensmitteln.

Und warum haben diese drei Stoffe eine so große Bedeutung, dass man immer wieder von ihnen hört? Weil sie besonders in der Medizin und im Sport eine wichtige Rolle spielen. In der Medizin werden die verzweigtkettigen Aminosäuren oft bei Erkrankungen wie Leberzirrhose angewendet und auch in der Intensivmedizin, also bei lebensbedrohlichen Krankheiten die auf der Intensivstation behandelt werden, kommen sie zum Einsatz. Beim Sport werden die verzweigtkettigen Aminosäuren in Sachen Ausdauer- und auch Kraftsport als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Man sagt ihnen eine positive Wirkung beim Muskelaufbau nach und außerdem soll die durch Ausdauerbelastung hervorgerufene Ermüdung des Körpers später einsetzen.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.