Was bei Schnupfen hilft

Bremen – Erkältungen fangen häufig mit einem der nervigsten Symptome an: Die Nase läuft oder ist verstopft. Dann sollten Betroffene sich als Erstes Ruhe und viel Schlaf gönnen, sagt Hausarzt Hans-Michael Mühlenfeld von Bremer Hausärzteverband.

Außerdem hilft es, ausreichend zu trinken – vor allem Tee – und zu inhalieren. Abschwellendes Nasenspray sollte nur am Abend zum Einsatz kommen. Die Dosierung für Kinder genüge, sagt Mühlenfeld. Wichtig sei, bei einer Erkältung auf das Rauchen zu verzichten.

Fotocredits: Christin Klose
(dpa/tmn)

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.