Vitaminreiches Obst hilft gesund und fit zu bleiben

Ein englisches Sprichwort besagt, dass der tägliche Verzehr eines Apfels einen Arztbesuch erübrigt und auch deutsche Ernährungswissenschaftler geben die Devise aus, dass eine gesunde Ernährung unter anderem aus fünf Portionen Obst bestehen sollte. Dabei unterscheiden sich die Vitamin- und Nährstoffwerte einiger Früchte erheblich voneinander.

Vitamin C ist wichtig und muss dem Körper zugeführt werden

Sie kennen vermutlich die entsprechenden Ratschläge, die bei Fragen zur Gesundheit & Krankheit regelmäßig gegeben werden. Demnach soll in Grippezeiten dem Körper vermehrt Vitamin C zugeführt werden. Auch wenn Sie meinen, dass Sie sich mit dem Verzehr von Zitrusfrüchten richtig ernähren, so hat uns doch die südamerikanische Acerola Kirsche eines besseren belehrt. Der Vitamin C Gehalt dieser unscheinbaren Frucht übertrifft den herkömmlicher Orangen oder Zitronen und sogar den des Kiwis um ein Vielfaches. Zusätzlich enthält diese Kirsche nämlich zahlreiche lebenswichtige Substanzen wie das Provitamin A, den Vitamin B Komplex sowie gesundes Eiweiß und Calcium. Gerade diese Inhaltsstoffe verstärken die Wirkung des Vitamin C zusätzlich, sodass Sie sich mit dieser Frucht garantiert richtig ernähren.

Stresskiller und Ausgleichsfaktor Nummer eins ist die Banane

Sie kennen vielleicht die Bilder von Sportübertragungen, in denen der Athlet in der Pause oder kurz vor dem Wettkampf eine Banane isst. Das hat einen guten Grund, denn diese Frucht liefert rasch Energie und beinhaltet gleichzeitig beinahe den gesamten Vitamin B Komplex, der für die Nerven und ihre Stärkung verantwortlich ist. Bei Fragen zur Gesundheit & Krankheit muss betont werden, dass der Verzehr einer Banane täglich schon ein Drittel des gesamten Tagesbedarfs an B1, B2, B6 und B12 abdeckt und damit vor allem der Adernverkalkung entgegen gewirkt wird. Wenn Sie sich gesund ernähren und täglich eine Banane verzehren, verfügt Ihr Körper über genügend Vitamin A, C und E, um Ihre Zellen jung und gesund zu erhalten.

Der Apfel hat für die Gesundheit immer Saison

Diese Frucht gilt als Universalgenie in Sachen Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem der hohe Kaliumgehalt und die Vitamine A, B1, E und die Folsäure machen den Verzehr dieses Obstes gesund und wichtig. Durch die enthaltene Fruchtsäure, die je nach Sorte unterschiedlich hoch ausfällt, wird die Darmtätigkeit angeregt, was Ihr komplettes Wohlbefinden zusätzlich fördert.

Fotourheber: Carmen Steiner: Fotolia

Mediziner