Trockene Haut – das hilft gegen Spannungsgefühl

Trockene Haut – das hilft gegen Spannungsgefühl

Trockene Haut fühlt sich meistens unangenehm an, sie spannt und juckt. Aber was kann man dagegen tun? Eine spezielle Pflege hilft, angespannte und trockene Haut zu besänftigen. Feuchtigkeit in Verbindung mit Fett gelten als Helfer in der Not. 

Wie entsteht trockene Haut?

Der Feuchtigkeitsmangel kommt durch unproduktive Tagdrüsen zustande, die nicht ausreichend Fett an die Haut abgeben können. Eine Veranlagung, Stress oder eine zu reichhaltige Pflege können Ursache für dieses Problem sein. Trockene Hautstellen sind oft rissig und können ihre Schutzfunktion nicht mehr erfüllen. Bakterien haben daher ein leichtes Spiel, dringen schneller ein und sorgen für noch schlechtere Haut. Duft- und Konservierungsstoffe in Cremes, Lotionen und Masken sind nicht vorteilhaft – Betroffene verzichten besser darauf. Paraffinhaltige Produkte zur Pflege sind ebenfalls ein No-Go, da sie die Haut zusätzlich aufweichen. Rissige, spröde und ausgetrocknete Stellen benötigen vor allem schnelle Hilfe, um wieder ins Gleichgewicht zu finden.

Zarte Haut für mehr Wohlbefinden

Eine glatte, schöne und zarte Haut ist das Ziel. Wer trockene Haut bekämpfen möchte, sollte vor allem die Pflege anpassen. Zu langes Duschen, Baden und auch eine übertrieben penible Reinigung schädigen die bereits gereizte Haut und sorgen für gegenteilige Effekte. Die Gesichtsreinigung wird auf ein Minimum reduziert, um die Haut zu schonen.

Pflegende Lotionen und ölhaltige Duschmittel sind ideal, um die Haut wieder in den Griff zu bekommen. Seife reizt, Öl hingegen verwöhnt. Milde Reinigungstücher eignen sich übrigens besser als scharfe Mittel mit Alkohol. Nach jedem Wasserkontakt empfiehlt sich zudem das Eincremen von Kopf bis Fuß. Eine gezielte Pflege mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Olivenöl ist sinnvoll, um wieder zu einem gesunden Hautbild zu kommen.

Milde Pflege in der Nacht gegen Trockenheit

Gerade in der Nacht kann sich die Haut regenerieren und kräftigen. Lipidhaltige Cremes als Nachtpflege sind dann besonders empfehlenswert und können Reparaturen unterstützen. Auch Inhaltsstoffe wie die bekannte Hyaluronsäure sind effektiv und machen die Haut wieder eben. Die oberste Hautschicht heilt in erster Linie in der Nacht und dankt einer Intensivpflege durch ein attraktives Resultat.


Bild: Thinkstock, 504243243, iStock, gpointstudio

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.