Technik in der Medizin

Technik in der MedizinIn der heutigen Zeit lassen sich Computer aus unserem alltäglichen Leben schon gar nicht mehr wegdenken. Sie helfen uns dabei Texte zu schreiben, Tabellen grafisch darzustellen, Autos einzuparken und Dosen zu öffnen. Wohin wir uns auch drehen und wenden, die Technologie hat in alle Bereiche des Lebens Einzug gehalten.

Tecknik gehört zur Grundausstattung

Auch in der Medizin gehört Technik mittlerweile zur Grundausstattung einer jeden Arztpraxis. Viele Operationen wären ohne modernste Computertechnik erst gar nicht möglich. Von der Diagnostik bis zur Rehabilitation, überall erleichtern Computer Ärzte und Patienten gleichermaßen das Leben.

Als Beispiel in der Augenchirurgie: Durch hochmoderne Laserapparate verhelfen Chirurgen Fehlsichtigen zu mehr Lebensqualität, indem ihre Hornhaut so weit korrigiert wird, dass sie ohne Probleme wieder ohne Brille oder andere, lästige Sehhilfen ihre Umgebung wahrnehmen können. Ein Wunder der Technik, auf das viele LASIK-Patienten nicht mehr verzichten möchten.

Computergesteuerte Operationen

Auf dem Weg in die Zahnarztpraxis wird der Stand der Technologie sogar noch weitaus deutlicher. Dank einer Zahnarztsoftware wird der Zahnersatz gleich vor Ort innerhalb weniger Stunden angepasst und hergestellt. Was noch vor wenigen Jahren ein Prozess war, der sich über viele Wochen hinzog und für die Patienten sehr schmerzhaft war, lässt sich heute mithilfe weniger Klicks am Computerbildschirm herrichten. Die Zahnarztsoftware kann darüber hinaus sogar noch um einiges mehr, als nur Zahnersatzmodelle in 3-D-Ansicht auf den Bildschirm zaubern. Ganze Operationen, wie zum Beispiel das berühmt berüchtigte Ziehen der Weisheitszähne, werden am Computer gesteuert. Sehr zum Wohle des Patienten, denn Horrorszenarien, wie Blutergüsse, die sich tagelang über das gesamte Gesicht ziehen und die Nahrungsaufnahme schier unmöglich erscheinen lassen, sind dank der Zahnarztsoftware kaum noch zu erwarten. Operiert wird durch die technische Unterstützung nämlich nun minimal invasiv, damit so viel gesundes Gewebe wie nur irgendwie möglich erhalten bleibt. Dadurch wird der Heilungsprozess deutlich beschleunigt und die Patienten fühlen sich viel schneller wieder fit.

Computertechnik ist für die Erfolge der heutigen Medizin von essenzieller Bedeutung. Stetig wird weiter geforscht und immer neu entwickelt um Ärzte in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Image by: beerkoff – Fotolia

Mediziner

Comments (1)

  1. Christiane Bayr sagt:

    Meine Schwester hatte mal so eine Gesichtslähmung. Nur halbseitig. Das sieht schon ziemlich erschreckend aus, wenn dich die eine hälfte des Gesichts angrinst und die andere einfach regungslos bleibt. Ich meine bei ihr hatten sie die Sauerstofftherapie gemacht. Ich bin mir aber nicht mehr zu 100% sicher. Ich war bei den Behandlungen nie dabei. Aber ihr gehts zum Glück wieder gut und alles hat sich normalisiert. Aber jetzt weiß ich auch mal genau was das ist. Danke und Grüße