Taubheit: eingeschränktes Hörvermögen

Taub ist nicht gleich taub. Nichts zu hören ist etwas schrecklich, man hat das Gefühl nicht mehr ein vollständiges Mitglied der Umgebung zu sein.

Es gibt Erfolge, die verzeichnen, dass Menschen, welche vor fünfzig Jahren nichts hören konnten, heute über ein sehr gutes Gehör verfügen. Dies sind Erfolge der Medizin.

Es gibt mannigfache Gründe, warum man vielleicht schlecht hört. Ob es Ohrenschmalz ist, welches das Ohr eben verstopft oder tatsächlich ein Schaden bei der Verarbeitung der Reize im Gehirn vorhaden ist.

Schall
Entzündungssekrete können der Grund dafür sein, dass der Schall von aussen nicht mehr in die Gehörgänge vordringen. Dies kann auch mit Schmerzen verbunden sein. Nicht wirksam aufgenommen wird dieser auch bei Deformationen des Trommelfells oder Gehörknöchelchens nicht. So können Hörgeräte helfen, weil sie den Schall verstärken. Dabei sind moderne Hörgeräte so intelligent, dass sie gezielt kompensieren.

Hörschutz
Bei uns in der Mensa tragen die Damen aus der Küche blaue Helme: Hörschutz ist Pflicht! Ansonsten würden die Rezeptoren der Schnecke geschädigt, welche sich sehr schlecht regenerieren lassen.

Kinder
Sie sind sehr empfindlich gegenüber Lärm. Deswegen kamen neuste Kinderspielzeuge auch vom Markt, da sie über die elektronischen Geräusche eine zu hohe Lärmbelästigung wurden. Hören ist das Mittel für das Sprechen.

Mediziner

Comments (1)

  1. kris18 sagt:

    Hallo,

    Für weitere Informationen in meiner Familie, ich habe mein Bruder, mit Hörschwächen brutale wegen eines iPod bin ich sehr von seinem Zustand. fand ich im Internet eine Firma, stellt Hörgerät.
    Anscheinend sie Implantation des Gerätes.
    Ich bin interessiert.
    Kennen Sie eine andere Lösung?

    Hier ist die Website http://www.envoymedical.de

    Danke im Voraus für Ihre Antworten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.