Tai Chi – ein Wundermittel gegen Gelenkschmerzen

Eine Stärkung der Muskeln und des Gleichgewichts wirkt Gelenkschmerzen positiv entgegen. Gezielte Physiotherapien sollen genau dieses erreichen! Nicht alle Patienten können sich jedoch mit täglicher Krankengymnastik anfreunden und langweilen sich wegen der ständigen Wiederholungen. Die Vielfalt von Tai Chi (chinesisches Schattenboxen)  bietet hingegen ausreichend Abwechslung. Die Bewegungsform ist vor allem für ältere Patienten besonders empfehlenswert, da sämtliche Bewegungen langsam durchgeführt werden und keine besondere Kondition erfordern.

Die Vorteile des Tai Chi

Die Übungen des Tai Chi sind einfach gehalten und können daher auch von Ungeübten leicht durchgeführt werden. Patienten, die unter rheumatischen und chronischen Gelenkschmerzen leiden, erreichen durch regelmäßiges Training häufig eine Minderung ihrer Schmerzen und eine Verbesserung ihrer Beweglichkeit. Müdigkeit und Abgeschlagenheit verschwinden bei regelmäßiger Durchführung, was eine deutliche Steigerung der Lebensqualität mit sich bringt. Auch Patienten, die unter Arthrose, Fibromyalgie, Rheuma und Arthitis leiden, profitieren von der positiven Wirkung des Tai Chi auf ihren Körper.

Mehr Lebensfreude durch bessere Beweglichkeit

Aktuelle Studien des Berufsverbands Deutscher Rheumatologen (BDRh) weisen auf die positiven Effekte von Tai Chi im Zusammenhang mit Gelenkproblemen hin. Eine der beiden Studien befasste sich mit den gemeinsam ausgearbeiteten Übungen eines Tai Chi-Lehrers und der US-amerikanischen Arthritis Foundation, die von den Patienten zum Teil auch im Sitzen durchgeführt werden konnten. Die Versuchsteilnehmer trainierten über einen Zeitraum von acht Wochen zweimal wöchentlich und berichteten später über eine Verbesserung des Gleichgewichts und der Fähigkeit, Gegenstände zu greifen. Zusätzlich konnten Abgeschlagenheit, Gelenksteifigkeit und Schmerzen spürbar verringert werden. Eine weitere Studie zeigte auf, dass Patienten mit Fibromyalgie infolge eines zwölfwöchigen Tai Chi-Kurses ihren Aktionsradius erweitern konnten und sich dadurch ihre Lebensqualität enorm verbesserte.

Bewegung gegen Gelenkschmerzen

Wenn mit zunehmendem Alter die Gelenke nicht mehr richtig mitmachen wollen und Bewegungen zu Schmerzen führen, neigen ältere Menschen manchmal dazu, sich zu schonen und ziehen sich häufig sogar aus dem sozialen Leben zurück. Das ist jedoch kaum hilfreich, denn gerade Bewegung tut den erkrankten Gelenken gut. Entspannungsübungen, die abwechslungsreich sind und Spaß machen sowie das regelmäßige Treffen mit Gleichgesinnten bringt den Patienten wieder mehr Mobilität und Lebensfreude. Tai Chi ist hier der perfekte Weg.


Bildquelle: Fotolia / 30949921 / Uwe Annas

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.