Stärkung des Immunsystems

Starkes Immunsystem, im Alltag möglich?
In der heutigen Zeit gehen die meisten von uns zu wenig an die frische Luft, verbringen die meiste Zeit in geschlossenen Räumen, haben Stress und essen zu viele Fertigprodukte. Bei all diesen negativen Punkten hinsichtlich des Abwehrsystems Ihres Körpers kann es zu akutem oder im schlimmsten Fall sogar chronischem Durchfall (Diarrhoe) kommen.

Wie das Abwehrsystem stärken?

Viel Zeit an frischer Luft zu verbringen entspannt und das Sonnenlicht sorgt von etwa März bis Oktober dafür, dass in Ihrem Körper Vitamin D3 gebildet wird, welches beteiligt ist an guter Laune und der Aufrechterhaltung der Abwehrkräfte. Ein Spaziergang durch Wald und Feld, erholt die Augen, die Seele und entspannt. Hundebesitzer, Reiter und alle, die viel an der frischen Luft sind, haben deswegen in der Regel weniger Erkältungen und andere Erkrankungen, da sie abgehärtet sind. Die Ernährung ist ein wichtiger Punkt zum Aufbau des Immunsystems. Essen Sie ausreichend Obst und Gemüse? Mehrere Portionen sollten täglich, möglichst frisch, genossen werden. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und weitere gesunde Inhalte, die als Antioxidantien fungieren und Bakterien oder freie Radikale abfangen können. Zu fettiges Essen kann auch zu Durchfall (Diarrhoe) führen. Wichtig ist, weniger Transfettsäuren und mehr ungesättigte Fettsäuren zu essen. Transfettsäuren sind mehrfach gesättigte Fette, die der Körper als Depotfett abspeichert und nicht effektiv nutzen kann. In wie fern diese gesundheitsschädigend sind, ist in der Medizin noch umstritten. Sie kommen vor allem in Fertigprodukten, Chips und Brotaufschnitten vor. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren lassen sich mit Leinöl zu Quark und Kartoffeln, Lachsöl in Kapseln oder Olivenöl zu Kurzgebratenem genießen. Diese stärken das Immunsystem und fördern die Leistung des Gehirns. Sport ist ebenfalls ein guter Aufbau für Ihre Abwehrkräfte. Ausdauersport vernichtet Stress und macht ausgeglichen.

Was gegen Durchfall (Diarrhoe) unternehmen?

Wenn Sie hier betroffen Sind, sollten Sie zuerst Ihre Lebensumstände überprüfen. Haben Sie zu viel Stress? Essen Sie eher ungesund? Vertragen Sie Fett oder andere Lebensmittel nicht?
Für kurzfristige Einnahme gibt es Hilfe durch Produkte aus der Apotheke. Sollte der Durchfall (Diarrhoe) jedoch nicht aufhören, so ist ein Arzt aufzusuchen, der die Ursache klärt. Durch dauerhaften Durchfall nimmt der Körper zu wenige Nährstoffe auf und gerät in eine Mangelversorgung.

Bild: Adam Gregor – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.