Sportlich fit auch in der Großstadt

Ein älterer Herr bei einer Radtour durch die StadtTagtäglich wird man dem Stress der Großstadt ausgesetzt, ist ständig in Eile, steht ständig unter Druck. All das kann krank machen. Gerade wenn man in der Stadt wohnt, ist die Hektik noch größer. Man findet kaum einen Tag, an dem man sich zurückziehen und abschalten kann. Kommt dazu noch die falsche Ernährung, Fast Food und Co. und bringt man dann auch noch ein paar Pfund zu viel auf die Waage, leidet auch noch das Selbstbewusstsein. Man fühlt sich ausgelaugt und ständig müde. Dabei kann man auch im Großstadtdschungel mit Sport vorbeugen und fit und gesund im Alltag durchstarten.

Dem täglichen Stress entgehen

Die richtige Ernährung ist äußerst wichtig. Natürlich sollte man möglichst viel Obst und Gemüse essen, auf viele Kalorien verzichten und auch Gemüse, wenn möglich, roh zu sich nehmen. Um seine Konzentration zu steigern, sollte man Nüsse essen, die bekannt dafür sind und ebenso die Nerven stärken. Auch fettige Lebensmittel sollte man möglichst meiden und Fleisch nur in Maßen genießen. Wer mit seinem Gewicht nicht zufrieden ist, muss als Allererstes die Ernährung umstellen. Dazu gehört natürlich auch ausreichende Bewegung. In Großstädten dürfte es nicht allzu schwer sein, ein gutes Fitnessstudio zu finden.

Sportlich in den Sommer

Wer sich lieber an der frischen Luft aufhält, um so Stress abzubauen, kann auch die vielen Radwege nutzen, die Großstädte oft zu bieten haben. Und wer nicht radeln mag, kann solche Strecken auch zu Fuß ablaufen, als Jogger oder Nordic Walker. Bewegung stärkt den Kreislauf, die Muskulatur und baut Stress ab. Jede große Stadt hat auch ihren sogenannten grünen Gürtel. Oft findet man auch Gleichgesinnte, die im Sport den Ausgleich zum täglichen Stress suchen. Man ist nicht alleine. Viele Stadtportale informieren über Fahrradwege und andere Freizeitaktivitäten. Tipps zu Fitness, Wellness und Ernährung rund um München findet man zum Beispiel auf der Homepage von Munich-Healthcare.de. Solche Angebote finden sich aber auch für andere Großstädte in Deutschland.

Mit Fitness und vielen Vitaminen lebt es sich leichter

Einmal im Jahr sollte man sich beim Hausarzt untersuchen lassen. Das gilt gerade für die ältere Generation, die aber ansonsten nicht auf Sport und dergleichen verzichten müssen. Auch in einer großen Stadt gibt es vielfältige Angebote um etwas für seine Gesundheit zu tun. Um zu relaxen, kann man auch online an Entspannungskursen teilnehmen, oder lieber einen Yogakurs in der Stadt buchen. Die Zahl der psychischen Erkrankungen steigt von Jahr zu Jahr. Schuld daran ist die immer größer werdende Anforderung zur Leistung an den Einzelnen. Mit gesunden Lebensmitteln und ausreichender Bewegung kann man diesem täglichen Druck vorbeugen. Jeder Mensch braucht auch einmal eine Auszeit, eine Zeit für sich und zum Relaxen, um wieder für die nächsten Herausforderungen fit zu sein. Mit der richtigen Einstellung und regelmäßigen Bewegung klappt es auch mit einer gesunden Lebensweise in der Großstadt.

Urheber des Bildes: Bernd_Leitner – Fotolia

Mediziner