Sportbrillen: auch beim Training den Durchblick behalten

Wer regelmäßig Sport treibt, benötigt die passende Kleidung und Ausrüstung. Dazu gehören das richtige Schuhwerk sowie eine warme und atmungsaktive Montur. Viele Sportler vergessen aber die Sportbrille und unterschätzen die Gefahren für die Augen. Ein Fehler, denn das Risiko einer Verletzung an den Augen ist groß.

Eine junge Frau mit Ski-Brille

Warum eine Sportbrille tragen?

Wer bereits eine Sehhilfe benötigt, sollte auch beim Sport nicht darauf verzichten und sich eine Sportbrille zulegen. Auf diese Weise lassen sich viele Verletzungen vermeiden. Wer beispielsweise durch den Park läuft und eine Sehhilfe trägt, schützt die Augen nicht nur vor Pollen oder heranfliegenden Insekten, sondern verhindert auch das Zusammenstoßen mit anderen oder das Stolpern über Gegenstände, die ohne Brille einfach nicht rechtzeitig erkannt werden.  Dies gilt auch bei Mannschaftssportarten. Wer hier eine Sportbrille trägt, hat einen entscheidenden Vorteil: Sie können ihre Mitspieler besser sehen. Auch beim Skifahren kann eine Brille schützen. Denn auch hier müssen andere Menschen frühzeitig erkannt und die Augen vor Schmutzpartikeln bewahrt werden. Das Sonnenlicht stellt eine weitere Gefahrenquelle dar. Denn Schnee reflektiert das Sonnenlicht oftmals so stark, dass die Augen – ohne einen entsprechenden Schutz – dauerhaft geschädigt werden können. Diese Art der Verletzung lässt sich beispielsweise mit einer getönten Sportbrille verhindern.

Die passende Sportbrille

Für einige Sportarten reichen normale Brillen oftmals aus,  betreibt man allerdings einen Sport mit hohem Körpereinsatz, sollte man sich eine Sportbrille zulegen, die stoß- und schlagfeste Gläser besitz und mit einem elastischen Band ausgestattet ist, welches für den sicheren Halt auf dem Kopf sorgt. Diese Sportbrillen erhält man auch ohne Sehstärke in vielen Sportgeschäften. Wer allerdings eine Sportbrille mit Sehstärke benötigt, sollte einen Optiker aufsuchen und sich beraten lassen. Eine Beratung ist meistens kostenlos und vereinfacht eine Kaufentscheidung erheblich.

Die Brille für den Sport

Eine Sportbrille hat also viele Vorteile. Sie gewährleistet einen optimalen Durchblick, bewahrt vor einer Verletzung und bietet ausreichend Schutz gegen das Sonnenlicht. Besonders Kinder, deren Augen noch empfindlicher sind und sich beim Sport öfter verletzten, sollten eine Brille für den Sport tragen.

IMG: Simon Ebel – Fotolia

Mediziner