Sport zur Förderung der Gesundheit

Der Begriff Sport beinhaltet Bewegungs-, Spiel- oder Wettkampfformen, die in Verbindung körperlicher Aktivitäten des Menschen stehen. Der Begriff findet seinen Ursprung im 19. Jahrhundert aus dem englischen „sport“, das über das Französische auf das lateinische deportare („sich betragen, sich vergnügen“) zurückgeht.

Menschen die sich an einer Sportart aktiv betätigen werden unter dem Begriff Sportler geführt. Außerdem gibt es noch akademische Fachgebiete im Bereich Sportwissenschaft und Sportmedizin.

Wieso betreiben wir Sport?

Es gibt zwei klar definierbare Ziele wieso Menschen aktiv Sport betreiben. Der angeborene Wettbewerbsinstinkt des Menschen – wir wurden schon seit Uhrzeiten mit dem Instinkt geboren, dass wir besser als unsere Kontrahenten sein wollen, seit jeher sowohl Fressfeinde, sowie Artgenossen. Der zweite Aspekt, mit dem wir uns genauer befassen ist die körperliche und geistige Fitness zu steigern und verbessern, im allgemeingebrauch Gesundheit genannt. Sport dient nämlich auch dazu um seinen eigenen Körper in Form zu halten und dessen Leistungsgrenzen immer weiter zu steigern.

Um seine Gesundheit aktiv durch Sport zu fördern bedarf es nicht einmal hohe Investitionen oder gar ganze Zeitplanänderungen. Es gibt mittlerweile in jeder Stadt, jedem Markt sowie Dorf, Bundesweit Vereine, bei denen man sowohl kostenlos als auch gegen geringe Jahresbeiträge seinen freizeitlichen Aktivitäten nach Herzenslust nachkommen kann.Es gibt unzählige öffentliche Fußballplätze oder auch „Bolzplätze“ in der Umgangssprache eher gebräuchlich, auf denen man nach Lust und Laune seinen Aktivitäten in der Freizeit nachgehen kann, außerdem sind dort meist auch noch andere „Hobbysportler“ vertreten, mit denen man leicht in Kontakt treten kann, frei nach dem Motto „Interessen verbinden“.

Wenn Fußball nicht Ihr Interessengebiet angehört, dann suchen Sie doch einfach mal bei www.fitness.de nach Ihren Geschmack zutreffenden Sportarten in Ihrer Wohngegend. Das einzige was noch hinzuzufügen wäre, der Spass an der Freizeitbeschäftigung sollte an erster Linie stehen, sonst verliert man schnell die Motivation, denn es geht um Ihre Gesundheit und die Förderung dieser.

Mediziner