Sport und Erkältung – Geht das gut?

Sport hält den Körper fit und gesund. Außerdem stärkt ein regelmäßiges Workout das Immunsystem. Doch was ist, wenn Sie sich eine Erkältung eingefangen haben?

Die Nase läuft, die Augen tränen und das Niesen kann nicht mehr kontrolliert werden – das sind die ersten Anzeichen einer Erkältung. Doch müssen Sie deswegen gleich mit Ihrem regelmäßigen Training pausieren?

Sport stärkt doch bekannterweise das Immunsystem! Aber gilt diese Tatsache auch, wenn sich eine Erkältung oder sogar eine Grippe ankündigt? Wie sollten sich aktive Sportler Verhalten, damit sie schnell wieder fit und gesund werden?

Experten raten den Betroffenen zu einer Pause. Schließlich arbeitet das Immunsystem bei einer gewöhnlichen Erkältung auf Hochtouren, um wieder gesund zu werden. Sport würde den Körper nur unnötig belasten.

Die Sportler sollten bei einer Erkältung Bettruhe halten und den Bakterien mit natürlichen Mitteln – wie beispielsweise Vitamin C oder Medikamenten – den Kampf ansagen. Auf körperliche Belastung durch Sport sollte solange verzichtet werden, bis die Erkältung oder Grippe komplett auskuriert ist. Ärzte raten sogar noch eine Woche nach dem Infekt vom Training ab.

HINWEIS: Fieber- und Schmerzmittel lindern zwar die Symptome, und Sie fühlen sich besser. Jedoch sollten Sie trotzdem keinen Sport treiben! Wer während einer Erkältung oder einer Grippe körperlich aktiv ist, läuft Gefahr, seine Organe wie zum Beispiel Herz und Nieren oder gar die Gelenke zu schädigen.

Um einer Erkältung zu entgehen, sollten Sie Ihre Abwehrkräfte stärken.

Mediziner

Comments (1)

  1. Sport und Erkältung passen nicht zusammen! Auch bei einer leichten Erkältung sollte man keinen Sport treiben. Der Körper benötigt Kraft um die Erkältung zu bekämpfen. Wenn man mit Pulsuhr läuft wird man auch selbst merken, dass bei einer Erkältung der Puls schneller hochgeht. Die Gefahr einer Myokarditis ist viel zu hoch und sollte nicht unterschätzt werden. Die Trainingspause wird einen schon nicht so weit zurückwerfen. Zudem sind die meisten sowieso übertrainiert und eine Pause tut ganz gut!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.