Softe Töne und starke Farben für die Skipiste

München – Von gewagt bis gedeckt: In der Wintersportmode ist in der kommenden Saison farbige Vielfalt angesagt. «Erlaubt ist, was gefällt: von soften Tönen bis zu starken Farben wie Deep Orange oder Oliv», schreiben die Trendexperten der Sportartikelmesse
Ispo in München (3. bis 6. Februar).

Wer durch die Gänge der Messe geht, sieht dies bestätigt: O’Neill etwa zeigt einerseits eine Jacke in Aprikose, Schwarz und Grau mit Brusttasche. Noch Farbenfroher ist die Version in Grau, Orange und Rot.

Bei US-Hersteller Spyder reicht die Bandbreite der Pistenkollektion von knalligem Gelb bis grellem Pink, während die Kleidung für Freerider etwas gediegener daherkommt. Columbia lehnt sich bei einigen Jacken mit großen Logos und der Kombination von Blau, Weiß und Rot an die 90er Jahre und die amerikanische Flagge an. Der Retro-Trend zeigt sich branchenübergreifend, und das schon seit einigen Saisons.

Fotocredits: Schöffel,Spyder,Schöffel,Tom Nebe,Tom Nebe,Frommel Fotodesign
(dpa/tmn)

(dpa)
Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.