Schlank im Schlaf – das steckt dahinter

Auf gesunde Art und Weise Gewicht zu verlieren ist eine tolle Sache. Die Schlank im Schlaf-Diät ist dabei eine Möglichkeit, die viele Freunde hat und die durchaus langfristigen Erfolg verspricht.

Ungesättigt ins Bett gehen?

Den Namen verdankt das Konzept der Tatsache, dass ein maßgeblicher Bestandteil der Theorie das Abendessen und die anschließende Fettverbrennung im Schlaf betrifft. Kohlenhydrate benötigen wir, um den Körper in Schwung zu bekommen und um uns Energie zuzuführen. Es wird im Körper eine Insulinreaktion hervorgerufen, die durch eine Kombination von Kohlenhydraten mit Eiweiß noch gesteigert wird. Wird diese Energie nicht benötigt, speichern wir sie im Fettgewebe. Da der menschliche Schlaf kein Hochleistungssport ist, leuchtet eigentlich ein, dass keine Kohlenhydrate vor dem Zubettgehen benötigt werden – ganz im Gegenteil.

Kohlenhydrate und Eiweiße trennen

Hier eine vollständige Anleitung zu verfassen, wäre wohl nicht so einfach möglich, aber interessant sind die uns bereits bekannten Bestandteile dieser Theorie und Ansichten, von denen wir überzeugt waren, dass sie einer Diät oder einem gesunden Abnehmen entgegenwirken. So kommt es uns doch geläufig vor, dass eine Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß eine Gewichtsreduktion verursachen kann. Nichts anderes besagt Schlank im Schlaf, denn morgens soll der Körper durch Kohlenhydrate Energie erlangen, abends soll ausschließlich Eiweiß verzehrt werden. In wohl fast jedem anderen „Diätprogramm“ wären Eis, Schokolade, Chips und anderes Naschwerk verboten. Doch kommt es nach der hier diskutierten Theorie nur auf die Tageszeit an, an der man dies zu sich nimmt. Wer hört denn so etwas nicht gern!? Zum Frühstück darf es ruhig mal ein Schwarzbrot (oder auch ein Vollkornbrötchen) mit Schokoladencreme sein. Sollte die Lust nach Süßem auch am Tage Überhand gewinnen, darf nach dem Mittagessen durchaus auch ein Stück Schokolade genascht werden.

Sportprogramm unabdingbar

Wer allerdings auf eine gesunde und langfristige Weise abnehmen will, der wird nicht umhin kommen, seine Diät, egal welche es letztlich ist, auch mit einem leichten Sportprogramm zu begleiten. So bekommt der Gewichtsverlust auch noch eine Komponente, die sich durch die Bewegung und daher durch das erhöhte Verbrennen des Körpers einstellt. Außerdem ist Sport oder Bewegung allgemein für das gesamte Herzkreislaufsystem von Vorteil und wird sie positiv auf ihrem Kurs zum Traumgewicht bestärken.

Bildmaterial von drubig-photo erstellt (Fotolia)

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.