Reiseapotheke packen: Medikamente nicht zu warm lagern

Berlin (dpa/tmn) – In die Reiseapotheke gehören im Prinzip alle Medikamente, die man auch in der Hausapotheke hat. Außerdem packt man am besten noch Mittel gegen häufige Reisebeschwerden wie etwa Reisedurchfall oder -übelkeit ein.

Was sonst noch in die
Reiseapotheke gehört, hängt auch vom Ziel ab – man kann sich in der Apotheke beraten lassen. Außerdem sollten Urlauber darauf achten, dass die Medikamente nicht zu warm lagern – im Auto kann man sie etwa unter den Vordersitz legen. Dort wird es nicht ganz so heiß. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hin.

Wer die Medikamente in einer Kühltasche transportiert, sollte sicherstellen, dass sie keinen direkten Kontakt mit dem Kühlelement haben. Am besten wickelt man es in ein Handtuch.

Fotocredits: Caroline Seidel

Mediziner