Paracetamol – Wirkstoff vieler Schmerzmittel und mehr

Paracetamol ist ein vielseitiger Wirkstoff der z.B. bei Kopfschmerzen eingesetzt wird. In vielen Medikamenten ist er aber auch deshalb enthalten, da er fiebersenkend wirkt. Paracetamol ist frei in der Apotheke erhältlich und oft eine Alternative zu Aspirin und Co.

Der Wirkstoff Paracetamol oder Acetaminophen hilft schon seit Jahrzehnten vielen Kopfschmerzpatienten bei auch bei vielen anderen schmerzhaften Erkrankungen wird es zur Selbstbehandlung eingesetzt. Auch in Medikamenten wie Grippostad das bei Erkältungen eingesetzt wird ist Paracetamol enthalten und bewirkt neben Schmerzlinderung auch eine fiebersenkende Wirkung.

Der Wirkstoff Paracetamol ist neben Ibuprofen vor allem für Menschen eine Alternative, die die in Aspirin enthaltene Acetylsalicylsäure nicht vertragen. Sogar Schwangere nutzen den Wirkstoff häufig um z.B. auch Zahnschmerzen entgegenzuwirken.

Anwendungsgebiete von Paracetamol

Paracetamol gilt als gutes Mittel gegen allerlei Schmerzsymptome bekannt, wie z.B. Kopf- oder Zahnschmerzen. Wegen seiner schmerzlindernden Wirkung wird Paracetamol auch zur Linderung von Regelbeschwerden eingesetzt. Findet aber auch Anwendung bei Gelenkschmerzen. Diese Anwendungsgebiete kennzeichnen Paracetamol als Analgetikum (Schmerzmittel).

Auch Migränepräparate enthalten oft Paracetamol gegen den anhaltenden Kopfschmerz. Es gilt als weitgehend nebenwirkungsfrei und deshalb meist als gut verträglich. Beispiele für Wechselwirkungen und Nebenwirkungen findet man in der jeweiligen Packungsbeilage des Medikaments, wie z.B. Hautausschläge oder erhöhte Leberwerte bis zum Leberversagen. Bei bestimmten Vorerkrankungen sollte man Paracetamol nicht oder nur nach einem ausgiebigen Gespräch mit dem Arzt einnehmen.  Seit diesem Jahr gibt es höhere Dosierungen nur noch auf Rezept.

Wirkungsweise und Darreichungsform – Der Wirkstoff Paracetamol

Der Vorteil des Medikamentenbestandteils Paracetamol sind die vielseitigen Anwendungsbereiche und die Kombinationsmöglichkeit mit anderen Wirkstoffen wie Koffein, Codein oder Ascorbinsäure (Vitamin C). Wie Paracetamol selbst wirkt, ist noch nicht ganz geklärt. Die Fiebersenkung erklärt man sich zumeist damit, dass sozusagen der Thermostat im Gehirn beeinflusst wird.

Paracetamol wir in Tablettenform oder aber als Zäpfchen verabreicht. Andere Medikamente, in denen weitere Wirkstoffe enthalten sind, sind auch flüssig über den Mund oder als Spritze zur Einnahme vorgesehen.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.