Omega-3-Fettsäuren – Warum sie so gesund für den menschlichen Körper sind

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fette, die in so genannten Fettfischen wie Hering, Makrele, Lachs und Sardellen vorkommen. Sie haben einen äußerst positiven Effekt auf das Herz und erfüllen viele wichtige Funktionen im Körper.

Lachs enthält reichlich gesunde Omega-3-Fettsäuren © flickr/Jo Hofacker

Besonders Schwangere und Kinder sollten vermehrt Fette dieser Art aufnehmen, da diese sehr wichtig für die gesunde Entwicklung des kindlichen Gehirns sind. Auch bei Klein- und Schulkindern sollte auf die ausreichende Zufuhr dieser Fettsäuren geachtet werden.

Omega-3-Fettsäuren – Wichtige Bedeutung für das Gehirn

In allen Körperzellen sind Omega-3-Fettsäuren enthalten, wobei sie im Gehirn in besonders großen Mengen vorhanden sind. Sie sind dafür verantwortlich, die Zellmembran flexibler zu machen und die Signalübertragung im Gehirn zu verbessern. Dementsprechend helfen die dabei, die normale Funktion des Gehirns zu unterstützen.

Weiterhin haben die Omega-3-Fettsäuren weitere positive Effekte für die Gesundheit. So können sie unter anderem von Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Zudem können sie bei Kindern mit Störungen der Informationsverarbeitung im Gehirn wie Legasthenie und ADHS die Beschwerden verbessern.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren – Ihre Wirkung

Omega-3-Fettsäuren sind in allen Zellen des Körpers anzutreffen und erfüllen dort wichtige Funktionen. Besonders reichhaltig sind sie im Gehirn vorhanden und sind dort für die Bildung von Neuronen verantwortlich. Aber auch auf die Sehfunktion haben sie eine positive Wirkung. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können unter anderem die Gehirnstruktur und Gehirnfunktion, Herzerkrankungen, Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte verbessern.

Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte

Bei Bluthochdruck können Omega-3-Fettsäuren blutdrucksenkend wirken und somit das Risiko für etwaige Herz-Kreislauferkrankungen minimieren. Betroffene, die bereits Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen, sollten die Einnahme der Fette unbedingt mit ihrem Arzt besprechen, da es sonst zu einer sehr starken Senkung kommen kann.

Bei zu hohen Cholesterinwerten können die Fettsäuren ebenfalls eine Verbesserung mit sich bringen, da sie die schadhaften LDL-Cholesterinwerte senken können.

Mediziner