Neue Wirkstoffkombination gegen Pigmentflecken

Zu viel Melanin ist schuld an den lästigen Flecken

Auch wenn Pigmentflecken Frauen älter aussehen lassen, sind sie doch nicht zwangsläufig eine Alterungserscheinung. Die Pigmentflecken werden durch eine Überproduktion des Körperstoffes Melanin verursacht, welches die Melanozyten zum Schutz der Haut vor schädigender UV-Strahlung bilden. Die Überproduktion von Melanin kann verschiedene Ursachen haben. Es gibt zum einen angeborene Hautstellen mit erhöhter Melaninansammlung wie z.B. Muttermale, zum anderen kann es durch Anregung der Melanozyten zu einer Überproduktion von Melanin kommen. Diese werden u.a. von Hormonprozessen, Entzündungen der Haut oder UV-Licht verursacht. Viel Zeit in der Sonne zu verbringen kann zur Entstehung der bekanntesten Pigmentflecken führen: der Sommersprossen. Aber auch hormonelle Schwankungen, wie Frauen sie während der Schwangerschaft oder der Menopause erleben, können eine erhöhte Melaninproduktion – und damit die Entstehung der lästigen Hautflecken – verursachen.

Zurück zu einem ebenmäßigen Teint – Behandlungsmöglichkeiten der Pigmentflecken

Mittlerweile wurde eine neue Wirkstoffkombination entdeck, welche erfolgreich gegen Pigmentflecken eingesetzt werden kann. Diese Wirkstoffkombination besteht aus B-Resorcinol und Glycyrrhetin-Säure. B-Resorcinol packt das Übel bei der Wurzel, indem es durch die Blockierung des für die Melaninproduktion verantwortlichen Enzyms Tyrosinase eine Überproduktion des Melanins verhindern. Der Wirkstoff zeigt bereits in geringfügigen Mengen deutliche Ergebnisse und hat keinerlei problematische Nebenwirkungen auf die Haut. Der zweite Bestandteil, Glycyrrhetin-Säure, verhindert die Entstehung einer Melanin-Überproduktion, indem sie vor UV-Strahlen und negativen Umwelteinflüssen schützt und den körpereigenen Regenerationsprozess der Zellen vorantreibt. Das Ergebnis: Bereits nach vier Wochen treten erste sichtbare Verbesserungen des Hautbildes auf. Im Handel ist diese Wirkstoffkomibination z.B. bei der Eucerin Even Brighter Pflegeserie erhältlich.

Pigmentflecken sind also nicht zwangsläufig ein Resultat unseres körperlichen Älterwerdens, allerdings beeinflussen sie unser optisches Alter beträchtlich. Wer seine lästigen Hautflecken los werden möchte, kann diese mithilfe diverser Kosmetikcremes behandeln, welche sowohl die Ursache der Pigmentierung bekämpfen als auch den Regenerierungsprozess der Haut beschleunigen.

Bild von CandyBox Photography

 

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.