Natürlich gegen Akne vorgehen – Verbeugen für ein klares Hautbild

Unreinheiten in der Haut und speziell Akne können das Leben eines Menschen umfangreicher beeinträchtigen, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Nicht selten kann jedoch einer schlechten Haut bereits durch einfache natürliche Maßnahmen entgegen gewirkt werden, sodass sich der Gang zum Hautarzt bereits im Vorwege erübrigt.

Natürliche Maßnahmen gegen Hautunreinheiten

Das Erscheinungsbild der Haut bzw. die Hautbalance hängt im starken Ausmaß mit der Ernährung des Menschen zusammen. Frische Säfte bzw. genauer gesagt Karottensaft kann bereits einen entscheidenden Einfluss auf das Hauterscheinungsbild nehmen, da Karottensaft Beta-Karotin enthält, welches vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A wirkt sich in Verbindung mit Vitamin B sehr positiv auf die Haut aus. Mit Vitamin B6 kann den premenstruellen Akneschüben bei Frauen entgegen gewirkt werden. In vielen Fällen ist die Hautbalance im Ungleichgewicht, da die Hautschichten über zu viel Öl verfügen. Mit einem Gesichtspulver aus Backpulver wird der Haut dieses überschüssige Öl entzogen und gleichzeitig werden die Poren der Haut gereinigt. Diese Gesichtsmaske sollte zu gleichen Teilen aus Backpulver und Wasser bestehen, damit sie ihre Wirkung gänzlich entfalten kann. Im Kampf gegen Akne können auch Nüsse als Zusatz der Ernährung äußerst wirksam sein, da sie sowohl Selenium als auch Zink enthalten. Diese beiden Wirkstoffe unterstützen das Hautgewebe bei der Regeneration.

Sportliche Betätigung zur Regulierung des Hormonhaushaltes

In vielen Fällen ist ein schlechtes Hautbild das simple Resultat eines unausgewogenen Hormonhaushaltes. Sportliche Betätigung an der frischen Luft bei sonnigem Wetter ist nicht nur gut für die allgemeine Fitness, sondern wirkt sich auch positiv auf die Haut aus. Sofern es möglich ist, sollte man jeden Tag mindestens eine halbe Stunde aktiv Sport im Freien ausüben und wird bereits nach kurzer Zeit die Auswirkungen auf die Haut deutlich spüren. Wichtig ist jedoch, dass nach dem Sport das Wasser sparsam auf die Haut aufgetragen wird, da dieses in überschüssiger Menge der Haut letztlich Feuchtigkeit entzieht.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass bereits eine Umstellung der Ernährung, Gesichtsmasken mit Backpulver und der richtige Sportbewegungsplan die Hautbalance wieder ins Gleichgewicht bringen können. Auf der Internetseite http://www.akne-ratgeber.org/ finden Sie zudem weitere interessante Beiträge zum Thema.

Image: ThinkStock, iStock, Voyagerix

Mediziner