Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll einsetzen

Der Artikel erklärt wie man Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll einsetztWas ist ein Nahrungsergänzungsmittel? Als Nahrungsergänzungsmittel werden Produkte bezeichnet, die bestimmte Nähr- oder Wirkstoffe in konzentrierter Form enthalten, die der gezielten Versorgung des menschlichen Stoffwechselprozesses dienen. Nahrungsergänzungsmittel sind daher Lebensmittel und keine Arzneimittel. Im Vordergrund steht daher ihre ernährungsspezifische Wirkung. Doch worin besteht diese?

Einsatz der Nahrungsergänzungsmittel

Grundsätzlich liegt die Betonung auf Ergänzung. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ungesunde, unausgewogene Ernährung die mit der Einnahme von ein paar Mineral- oder Vitaminkapseln korrigiert wird. Im Vordergrund steht eine bewusste, abwechslungsreiche Ernährung, die dem Körper auf ganz natürliche Weise über 10.000 Vitalstoffe die er benötigt, zuführt. Nahrungsergänzungsmittel können daneben aber zwei Aufgaben erfüllen. Zum einen kann mit ihrer Hilfe ein Defizit bei der Versorgung mit wichtigen Wirkstoffen ausgeglichen werden. Solche Unterversorgungen entstehen zum Beispiel durch intensiven Sport. Der Körper verliert über den Schweiß kurzfristig etliche Mineralien, die Muskeln verbrauchen deutlich mehr Mineralien und Proteine usw. Aber auch eine Krankheit fordert Reserven ab, wichtige körpereigene Depots sind abgebaut und müssen kurzfristig wieder aufgefüllt werden. Auch eine Ernährungsumstellungen oder notwendige Diäten können mit Nahrungsergänzungsmitteln begleitet werden.

Versorgung

Nahrungsergänzungsmittel gehören nicht nur zu den Lebensmitteln, einige haben auch die Fähigkeit, den Körper auf natürliche Weise bei der Grundversorgung zu unterstützen. Das sind Produkte, die natürliche Wirkstoffe enthalten und was wichtig ist, im Komplex anbieten. Gerstengras zum Beispiel enthält einen hochkonzentrierten Mix an lebenswichtigen Vital- und Nährstoffen. Das reicht von Mineralstoffen wie Magnesium, Natrium, Zink über Vitamine wie A, B, C, E, K bis zu Spurenelemente wie Mangan, Chrom oder Silizium und beinhaltet auch Enzyme und die wichtigen Aminosäuren. Auf solche Nahrungsergänzungsmittel greift der Körper wie auf andere Lebensmittel zu, ihre Einnahme kann daher auch Versorgungsaufgaben decken.

Nahrungsergänzungsmittel sind mit Augenmaß und Vernunft einzusetzen. Sie können Versorgungsdefizite ausgleichen aber nicht ersetzen. Produkte wie Gerstengras, die natürliche Wirkstoffe kombiniert enthalten, sind auch in der Lage, den Körper bei der grundsätzlichen Versorgung mit Wirkstoffen, zu unterstützen. Der Blick in eine Versandapotheke hilft, Angebote inhaltlich zu prüfen und was wichtig ist, Preise zu vergleichen.

Quelle des Fotos: Michael Tieck – Fotolia

Mediziner