Mit weichen Kontaktlinsen verreisen: die besten Tipps

Das Reisen mit Kontaktlinsen bedarf besonderer VorbereitungWenn Sie Träger weicher Kontaktlinsen sind, kennen Sie sicherlich die Frage nach einer geeigneten Reinigung. Wie pflegt man eigentlich Linsen richtig, so dass sie die vorgesehene Tragedauer auch unbeschadet erreichen und die eigenen Augen keine gesundheitlichen Beschwerden auf Grund des Tragens entwickeln?

Pflege und Behandlung der Kontaktlinsen

Zunächst sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Linsen täglich nur bis zur maximalen Tragzeit nutzen und sie danach bis zur nächsten Verwendung in den dafür vorgesehen Behältern in einer geeigneten Reinigungsflüssigkeit aufbewahren. Tageslinsen werden nach 24 Stunden durch ein neues Paar Tageslinsen ersetzt. Sollten Ihre Monatslinsen offensichtlich verschmutzt sein, dann können sie die Linsen, benetzt mit Reinigungsflüssigkeit, auch zwischen zwei Fingerspitzen hin- und herreiben, um hartnäckige Verschmutzungen zu lösen oder ausgefallene und in den Linsen haftende Wimpern zu entfernen. Vergessen Sie aber nicht, vorher ihre Hände gründlich mit Seife zu waschen! Die passende Reinigungsflüssigkeit oder neue Kontaktlinsen können Sie bei Ihrem Optiker oder im Fachhandel im Internet, so zum Beispiel bei lensvision.ch, schnell und einfach beziehen.

Tipps für die Reise

Wenn Sie Ihre Kontaktlinsen mit auf Reisen nehmen möchten, vergessen Sie bitte weder die Aufbewahrungsboxen, noch die dazu passende Reinigungsflüssigkeit. Falls Sie im Urlaub bemerken, dass die Reinigungsflüssigkeit zur Neige geht, benutzen Sie bitte auf keinen Fall Wasser zur Aufbewahrung und Reinigung! Wasser kann Keime enthalten, die dann über das Tragen der weichen Linsen direkt in Ihre Augen gelangen und dort Beschwerden wie etwa Augenentzündungen oder schlimmere Krankheiten bis hin zur Erblindung verursachen können. Versuchen Sie besser, vor Ort ein geeignetes Reinigungsmittel zu kaufen. Sollten Sie erst spät abends erst bemerken, dass Sie kein Linsenpflegemittel mehr haben, dann legen Sie die Kontaktlinsen über Nacht ausnahmsweise in Wasser ein. Kaufen Sie am nächsten Tag Linsenmittel und legen Sie die Kontaktlinsen für die Empfohlene Dauer hinein, bevor Sie die Linsen wieder einsetzen! Den Gang zum Fachgeschäft müssen Sie leider mit der Brille auf sich nehmen.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Weitere Gefahren, die Ihren Kontaktlinsen auf Reisen drohen könnten, sind insbesondere Staub, Sand und Salzwasser. Das Tragen einer an den Seiten geschlossenen Sonnenbrille kann am Strand unerwünschte Staubpartikel und Sandkörner von den Linsen fernhalten. Achten Sie beim Schwimmen und Baden im Salzwasser darauf, möglichst wenig Spritzwasser in die Augen zu bekommen, da sonst die Gefahr besteht, dass Sie Ihre Linsen im Wasser verlieren. Diese Gefahr besteht im Süßwasser, wie etwa in Seen und Flüssen normalerweise nicht.

// Bildmaterial: Candy Box Photography – Fotolia Fotograf

Mediziner