Mit E-Zigaretten das Rauchen aufhören – ist das möglich?

Endlich mit dem Rauchen aufhören! Sicher hat so ziemlich jeder Raucher diesen Vorsatz einmal gefasst. Meist wohl an Silvester. Vielen gelingt es sogar, einige Wochen oder Monate durchzuhalten. Spätestens eine Stresssituation bringt sie wieder dazu, zur Zigarette zu greifen. Natürlich gibt es viele, die es schaffen, dauerhaft aufzuhören. Leider aber auch sehr viele, denen das nicht gelingt.rauchen_aufgeben

Wenn man schon viele Methoden ausprobiert hat, sich das Rauchen abzugewöhnen, und wenn nichts davon dauerhaft geholfen hat, dann glaubt man nicht mehr an eine Heilung. Solche Menschen haben gleich gar kein Interesse mehr daran, es überhaupt noch mit dem Vorsatz, sich das Rauchen abzugewöhnen, zu probieren.

Es gibt eine Möglichkeit

Für diese Menschen gibt es eine neue Hoffnung. Die elektrische Zigarette ist der ideale Ersatz. Raucher werden heute ja oft auch wegen ihres Lasters angegangen. Nun schaffen sie es schon nicht, damit aufzuhören und müssen sich dann auch noch Vorwürfe anhören. Vielen setzt das richtig zu.

Raucher, die verstanden haben, dass es ihnen nicht gelingt, mit dem Rauchen aufzuhören, sind gut beraten, auf die elektrische Zigarette umzuschwenken. Damit können sie zwei wichtige Punkte bearbeiten. Sie haben kein schlechtes Gewissen, weil sie das Rauchen nicht aufgeben können, und sie müssen sich keine Vorwürfe anderer mehr anhören, denn jetzt belästigen sie niemanden mehr mit ihrem Rauch.

Die Vorteile der E-Zigarette

Die E-Zigarette ist einfach die ideale Alternative zur herkömmlichen Zigarette. Sie hat überdies nur Vorteile: Sie kostet viel weniger Geld, die lästigen Tabakkrümel stören nicht mehr, sie schädigt nicht die Gesundheit der Raucher und auch nicht die der Anderen. Zwar raucht der jeweilige Mensch noch, jedoch kann man nicht mehr vom herkömmlichen Rauchen sprechen. Da er keine Giftstoffe mehr inhaliert, ist diese Form des Rauchens akzeptabel.

foto: hec – Fotolia

Mediziner