Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit

Autor: Gast

Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit gehören zu den am weitesten verbreiteten Sehstörungen, die durch entsprechend unscharfes nahes bzw. weites Sehen gekennzeichnet sind. Dafür verantwortlich sind ein zu kurz bzw. zu lang geratener Augapfel.

Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit - Symptome und Behandlung ©Flickr/friek_magazine

Entsprechende Sehhilfen wie Kontaktlinsen und Brillen bzw. Augenlaser-Operationen können dazu beitragen, die Sehstörung zu korrigieren.

Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit – Ursachen und Anzeichen

Die Kurzsichtigkeit, die auch als Myopie bezeichnet wird, ist eine Sehstörung, die sich durch unscharfes Sehen in die Ferne auszeichnet. Oftmals sind dafür ein zu lang geratener Augapfel sowie Vererbung bzw. eine frühzeitige Geburt verantwortlich. Gelegentlich kann auch eine erhöhte Brechkraft der Hornhaut dafür verantwortlich sein.

Bei der Weitsichtigkeit, auch Hyperopie genannt, verhält es sich genau anders herum. In diesem Fall ist der Augapfel nämlich zu kurz geraten oder die Brechkraft der Hornhaut zu gering ausgeprägt. In den meisten Fällen macht sich diese Form der Sehstörung erst in höherem Alter oder bei stärkerer Ausprägung bemerkbar.

Symptome und Behandlung der Weitsichtigkeit

Zu den typischen Symptomen einer Weitsichtigkeit gehören unter anderem Augen- und Kopfschmerzen sowie das schnelle Einsetzen von Müdigkeit. Diagnostiziert wird die Sehstörung durch eine augenärztliche Untersuchung. Zudem kann die notwendige Messung der Brechkraft auch von einem Optiker durchgeführt werden. Typischerweise äußerst sich diese Sehstörung darin, dass das nahe Sehen stärker eingeschränkt ist, als das Sehen in die Ferne.

Um den Sehfehler zu korrigieren, kommen Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen zum Einsatz. Aber auch operative Maßnahmen (z.B. Lasern) können Erfolg mit sich bringen, allerdings ist dabei mit möglichen Komplikationen zu rechnen.

Symptome und Behandlung der Kurzsichtigkeit

Kurzsichtige Personen haben Schwierigkeiten, problemlos in die Ferne zu sehen. Anfängliche Symptome einer beginnenden Kurzsichtigkeit ist ein eingeschränktes Sehen während der Nacht. Bei fortgeschrittener Kurzsichtigkeit kann es zu einer Veränderung an der Netzhaut kommen. Ein entsprechender Sehtest (Refraktionsmessung) beim Augenarzt bzw. Optiker dient der Diagnose der Sehstörung.

Kurzsichtigen Personen wird in der Regel das Tragen einer entsprechenden Sehhilfe empfohlen. Aber auch operative Maßnahmen können dabei zum Einsatz kommen.

Wie Sie eine passende Brille finden können? Dabei steht Ihnen der Optiker ihres Vertrauens gerne zur Seite.

Vorbeugen kann man den Sehstörungen leider nicht, allerdings sollten Kinder schon früh auf mögliche Beeinträchtigungen des Sehens hin untersucht werden und mögliche Einschränkungen korrigiert werden, um weitere Augenfehler zu vermeiden.Similar Posts:

    None Found


ähnliche Krankheiten

Sorry, hier kannst du nicht mehr kommentieren.